Copycat: Hausgemachte Knusperflocken à la Zetti

Rezept für hausgemachte Knusperflocken

Wenn der Schokohyper ruft, soll der Körper auch bekommen was er möchte. Diese Sehnsucht nach Schoki sieht bei mir immer unterschiedlich aus, zur Zeit stecke ich aber eher in einer Knusperflocken-Phase fest. Höchste Zeit also die Leckereien von Zetti selbst zu machen. So schwer kann es doch nicht sein, oder? Und in der Tat, mit nur wenigen Zutaten und ein paar Handgriffen kommt man zu einem äußerst schmackhaften Resultat. Ich konnte gerade noch ein paar Flocken fürs Foto retten. Links die originale Variante mit Vollmilchschokolade , rechts die Kopie im dunklen Kleid.

Zeitaufwand: 20 Minuten zzgl. Abkühlzeit
Die Zutatenliste: 50 g Knäckebrot natur (i.e 5 Scheiben), 100 g Zwieback (i.e 10 Scheiben), 300 g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch)

Und so geht’s:

Schritt 1: Zwieback und Knäckebrot zu Mehl zerkleinern. Das könnt ihr mit einem Mörser oder auf die traditionnelle und etwas härtere Variante tun: Gefriertüte auf, Zwieback und Knäckebrot rein, Gefriertüte zu und mit dem Nudelholz draufhauen (macht höllisch Spaß).

Rezept für hausgemachte Knusperflocken

Schritt 2: Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und das Knäckebrot-Zwieback-Mehl nach und nach unterrühren.

Schritt 3: Die Masse in eine Spritztüte mit kleinem Sternaufsatz füllen und diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech aufbringen.

Damit die Knusperflocken ihre Knusprigkeit behalten, lagert diese am Besten in einer geschlossenen Dose im Kühlschrank. Der Schokohyper hat damit keine Chance!

Rezept für hausgemachte Knusperflocken

Empfehlen


wallpaper-1019588
Flohsamenschalen für Hunde
wallpaper-1019588
Nudelsalat mit Pesto Rosso
wallpaper-1019588
Review zu Koimonogatari, Band 01
wallpaper-1019588
God of War wird in ein Kinderbuch verwandelt