Copper-plaster-candle holder - ein DIY zum Wohlfühlen

Hallo meine Lieben, ich finde wenn draußen Schmuddelwetter herrscht, der Regen gegen die Fensterscheiben klatscht und es den ganzen Tag nicht richtig hell wird, dann ist eins besonders wichtig: das es in den eigenen vier Wänden gemütlich, heimelig und schön warm ist. Besagtes Schmuddelwetter ist ja im November leider keine Seltenheit und da bei mir immer noch mehr Baustellen- als Wohlfühlatmosphäre herrscht, habe ich mich daran gemacht  mal wieder mit einem netten DIY dagegen zu wirken. Habe ich eigentlich schon erwähnt das ich Kupfer im Zusammenhang mit Wohnungseinrichtung liebe?
Copper-plaster-candle holder - ein DIY zum Wohlfühlen
Der Weg dahin war allerdings alles andere als Entspannung und Wohlfühlatmosphäre herrschte definitiv auch nicht. Man stelle sich das Szenario folgendermaßen vor: Feiertag, wir haben lange geschlafen, spät gefrühstückt und ich, ganz entspannt noch mit dem Gefühl dieses DIY mal schnelle, so nebenbei zu machen, während ich schon gemütlich die ersten Zeilen dieses Posts schreibe. Die Realität sah dann etwas anders aus. Ich sitze mitten im Wohnzimmer auf einer Insel Zeitungspapier, um mich verstreut liegen Plastikbecher, vertrocknete Gipsbrocken, verschmierte Gefäße und eine halb aufgebrauchte Tüte Gibs. Alles was bis jetzt entstanden ist, ist ein Haufen Müll. Nix da mit tollen Kerzenhaltern. Ich selbst bin inzwischen schrecklich genervt, Tendenz zum Wutausbruch. Und der Liebste ist auch keine Hilfe. Sitzt jammernd auf dem Sofa und möchte sein Mittagessen.  
Copper-plaster-candle holder - ein DIY zum Wohlfühlen
Was ihr dafür braucht: Eine Tüte Gips. Bei mir ist eine 1,5 kg Tüte leer geworden. Aber nur wegen der vielen fehlgeschlagenen Versuche. So eine Tüte sollte also definitiv ausreichen.Diese weißen 0,2l Plastik-Trinkbecher die es eigentlich in jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Pro Kerzenhalter braucht ihr je 2 Becher.Blattmetall in Kupfer- Habe ich mal für wenig Geld bei einem Supermarktangebot erstanden, gibt es aber auch bestimmt in jedem Bastelgeschäft zu kaufen. Außerdem etwas Decoupagekleber und 2 Pinsel.
Und so gehts: Rührt euch Gips nach Packungsanleitung an. Füllt dann einen der beiden Becher bis zur Hälfte und steckt den zweiten Becher vorsichtig oben drauf sodass der Gips im unteren Becher gleichmäßig nach oben gedrückt wird. Wenn nötig mit einem schweren Gegenstand beschweren, falls der zweite Becher wieder nach oben rutschen sollte. Anschließend 5-10 Minuten warten und dann den inneren (zweiten) Becher vorsichtig entfernen. Danach warten bis der Gips vollständig ausgehärtet ist und dann den äußeren Becher entfernen. Dazu ambesten den Rand oben etwas einschneiden, wenn das möglich ist.
(Wer zur Erklärung doch noch einpaar Bilder benötigt kann mal bei Funkytime vorbei schauen. Dort habe ich dieses tolle DIY nämlich aufgestöbert.) Zum Schluss die Innenseite der Kerzenhalter dünn mit Decoupagekleber bestreichen und dann mit einem anderen trockenen Pinsel das Blattmetall aufnehmen und sanft auf die Innenseiten streichen. Ich habe das Blattmetall einfach in kleine Stücke gerissen und dann aufgetragen, aber das könnt ihr machen wie ihr gerne möchtet.
Copper-plaster-candle holder - ein DIY zum Wohlfühlen
Wie ihr seht sind dann irgendwann und irgendwie doch noch drei Exemplare entstanden, sodass ich euch dieses ansich wirklich schöne DIY doch hier zeigen konnte.
Tja, das Leben eines Bloggers ist eben auch nicht immer Friede Freude Eierkuchen, stimmst!? Achja, die Eierkuchen gabs dann irgendwann auch noch für den verhungerten Freund.
Liebeste Grüße, eure Sarah

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 13
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 13. Türchen
wallpaper-1019588
12. Die Geschichte vom Sterntaler
wallpaper-1019588
11. Upcycling von Schallplatten