Conny meets Monica Ivancan

Conny meets Monica Ivancan

Dilly Photography

Lust auf noch mehr Promi- und Eventnews? Besucht uns auf facebook!
Die verschiedenen Stationen, die Model Monica Ivancan in ihrem Leben bereits passiert hat, können neidisch machen. Sie war u. a. im "Playboy", der "FHM" und der "Maxim" zu sehen und hat das Wort "Bachelorette" im Jahre 2004 in Deutschland bekannt gemacht. 
Viele kennen Monica zudem aus der Doku-Soap "Das Model und der Freak".
Heute kann das Model auf eine Ausbildung als Ernährungsberaterin zurückblicken, ist mittlerweile Mutter geworden und fotoshooting-technisch steht auch bald etwas Neues an.

Grund genug, mal ein wenig genauer nachzufragen... und zu erkennen, dass hinter einem anbetungswürdigen Aussehen und Erfolg auch viel, viel Arbeit steckt. 
Viel Spaß beim Lesen!
Liebst,
Conny
Conny: "Du bist im März 2013 Mutter geworden. Was hat sich durch die Geburt deiner Tochter Rosa in eurem Leben verändert? Wirst du in der kommenden Zeit kürzer treten?" 
M. Ivancan: "Seit Rosa auf der Welt ist hat Liebe für mich eine neue Bedeutung bekommen. Außerdem muss alles besser organisiert werden, man kann nicht einfach alles stehen und liegen lassen um sich mit Freuden zu treffen oder Jobs wahrzunehmen. Klar bin ich auch kürzer getreten wegen meiner Kleinen, die Prioritäten haben sich nun mal verschoben, aber ganz werde ich nicht von der Bildfläche verschwinden, tut mir leid ;)." 
Conny: "Gibt es einen guten Geist zu Hause um die tägliche Arbeit mit dem Familienleben unter einen Hut zu bringen?" 
M. Ivancan: "Ja den gibt es, wir haben eine Putzfrau die 2 Mal die Woche für Ordnung sorgt, ansonsten bin ich von mir selbst überrascht wie gut ich den Haushalt, Job und Familie unter einen Hut bekomme. Manchmal fühle ich mich wie Superwoman : )."
Conny: "Du sagst selber, dass Du gerne kochst. Was ist dein absolutes selbst gemachtes Lieblingsgericht?" 
M. Ivancan: "Grünes Curry im Wok, ich nehme Yasmin Reis und würze diesen mit Ingwer und Kokos, kann ich nur empfehlen!" 
Conny: "Wie kam es eigentlich zum Schritt von der Groß- und Außenhandelskauffrau über die Ernährungsberatung bis hin zur Modelwelt?" 
M. Ivancan: "Ganz einfach: weil ich viele Interessen habe und die möchte ich auch ausleben. Groß- und Außenhandelskauffrau habe ich eher für meine Eltern gemacht, Ernährung und Fitness ist meine Leidenschaft und das Modeln kam durch das tolle Beiwerk der Natur. Ich konnte dadurch viel reisen und habe eine Menge verschiedener Leute kennengelernt. Wer weiß vielleicht kommt noch was Neues dazu." 
Conny: "Wird es nach der im Jahre 2009 veröffentlichten DVD „Back to Basic“ bald eine neue DVD von dir geben?" 
M. Ivancan: "Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, aber vielleicht überlege ich mir was."
Conny: "Wie wichtig sind die sozialen Medien für dich?" 
M. Ivancan: "Sehr wichtig, da ich mit Fans in Kontakt treten möchte und meine persönliche Seite zeigen kann." 
Conny: "Wie sehen deine Pläne für die Zukunft aus?" 
M. Ivancan: "Privat wünsche ich mir, dass Rosa groß wird und gesund bleibt. Beruflich steht bald ein weiteres Shooting für P. Jentschura an, da ich Testimonial einer Kampagne für die Marke „Jentschura“ mit Produkten für basische Körperpflege und Ernährung bin. Ansonsten bleibe ich offen für alle Abenteuer die noch kommen mögen."


wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Glück und Leid auf dem Pfad
wallpaper-1019588
Mein Israel – was ist in den letzten 50 Jahren aus dir geworden?
wallpaper-1019588
Polizeigroßeinsatz und ermittelnder Staatsschutz wegen Schweineschwarten…
wallpaper-1019588
Deutsche Bürgerinnen und Bürger sind wehrloses Freiwild