[Comic] Devil‘s Reign – Herrschaft des Teufels [1]

Superhelden Events kommen ständig auf den Markt – natürlich auch in Deutschland. Mit einem Event war man sich nicht sicher, ob es in deutscher Sprache erscheinen würde. Da dieses Event ein Daredevil Event ist, standen die Zeichen schlecht und dennoch erscheint das Event nun bei Panini.

Dieser Comic wurde mir von Panini Comics als Rezensionsmuster zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Die Bewertung des Comics findet aber in üblicher Vincisblog Qualität statt.

Band 1

Die Akte von Daredevil weist eine unerklärliche Lücke auf, irgendwas wurde vertuscht, aber nur was? Diese Frage stellt sich Wilson Fisk – der aktuell als Bürgermeister unterwegs ist. Er hält eine Rede, die klar gegen Superhelden und ihre Geheimidentität geht.

[Comic] Devil‘s Reign – Herrschaft des Teufels [1][Comic] Devil‘s Reign – Herrschaft des Teufels [1]

Der sogenannte Powers Act wird verabschiedet. Alle Superhelden sollen verhaftet werden, was selbige natürlich nicht ohne weiteres über sich ergehen lassen. Die Riege der Superhelden ist lang, zum Beispiel: Captain America, Spider-Man und Daredevil.

Otto Octavius hat einen Rat der Ocks erschaffen, um seine alten Egos aus anderen Multiversen aufzusammeln. Auch die Vergangenheit von Elektra wird aufgerollt. Die Bürgermeisterwahlen stehen ebenfalls auf dem Plan. Also reichlich Action in New York City.

Mein Comic Senf

Wenn es vor einem Event einen Band mit „Die Vorgeschichte“ gibt, dann denkt man sich: Sollte man vorher lesen. Das ist bei Devils Reign nicht der Fall. Die Vorgeschichte liefert schlicht die letzten Hefte der Daredevil Reihe, die zu dem Event geführt haben. Nicht mehr.

Man wird in das Event geworfen und das Verrückte: für mich fehlt da mindestens ein Heft was deutlicher das Problem mit den Superhelden darstellt. Das war in der Vorgeschichte nur zwischen den Zeilen erkennbar. Plötzlich sind alle gegen Superhelden.

[Comic] Devil‘s Reign – Herrschaft des Teufels [1][Comic] Devil‘s Reign – Herrschaft des Teufels [1]

Ebenfalls auffällig ist, dass überall Namen von bekannten Figuren fallen. Ob sie nur am Rand stehen oder man sie einfach nur nennen möchte ist nicht immer klar. Bisher wirkt das noch nicht so richtig notwendig. Die „anderen“ Marvel Helden kenne ich auch so, ohne dass man mir sagt, dass sie noch existieren.

Jedes Heft präsentiert sich etwas anders. Am besten hat mir die Geschichten mit Otto Octavius und mit Elektra gefallen. Der Rest ist leider Event typisch Füllmaterial. Ob das Event eine Empfehlung ist? Nach einem Band kann ich das enttäuschenderweise noch nicht sagen.

[Comic] Devil‘s Reign – Herrschaft des Teufels [1] Meine letzten Worte:

Eine neue Herrschaft

Review


wallpaper-1019588
Overwatch 2 Server durch DDOS Attacke Down – Blizzard arbeitet an einer Lösung
wallpaper-1019588
CD Project Red Mitbegründer und Co-CEO tritt zurück
wallpaper-1019588
Neue The Witcher und Cyberpunk Spiele werden zukünftig Multiplayer bieten
wallpaper-1019588
Cyberpunk 2077 Sequel ist geplant – befindet sich noch in der Vorproduktion