Coliving: Trend unter Freelancern und Unternehmern

beitragsbild-coliving

Coworking kennt ja inzwischen jeder. Was aber ist Coliving? Und wie profitieren Freelancer davon? In diesem Artikel verraten wir es dir.

Was ist Coliving?

In einem Coworking Space teilen sich mehrere Selbstständige die Arbeitsplätze. Vom einzelnen Schreibtisch für wenige Stunden bis zu einem kompletten Büro in Jahresmiete bieten moderne Coworking Spaces zahlreiche flexible Modelle für Buchungen an.

Doch eines haben alle Coworking Spaces gemeinsam: Wenn die Arbeit getan ist, geht jeder in den Feierabend. Wie in einem normalen Büro eben.

Beim Coliving dagegen arbeiten und leben die Selbstständigen darin zusammen. Du kannst dir das ganze wie eine WG with Work vorstellen: Während alle tagsüber an ihren Projekten arbeiten – ob gemeinsam oder jeder für sich – hängt ihr abends zusammen auf dem Balkon ab, grillt ein bisschen oder quatsch im Wohnzimmer die Nacht durch.

Die Vor- und Nachteile des Coliving

Beim Coliving seid ihr ein Team, das gemeinsam unter einem Dach wie eine Familie zusammenlebt. Aber welche Vor- und Nachteile hat dieses Modell für Freelancer?

3 Vorteile von Coliving

Ist Coliving sinnvoll für Freelancer? Diese 3 Vorteile sprechen dafür.

#1 Du lernst andere Freelancer und Unternehmer intensiver kennen

Im Coworking Space herrscht ein ständiges “Hallo und Tschüss”. Mal ist jemand da, mal nicht. Wirklich tiefe Bande entstehen dabei nicht. Beim Coliving dagegen teilt ihr euer Leben miteinander – geschäftlich wie auch privat. So entsteht ein Alltag, der euch zusammenschweißt und nachhaltige Beziehungen entstehen lässt.

#2 Du hast ein inspirierendes Sozialleben

Viele Freelancer kennen das Problem: Anders als bei einem festen Arbeitsplatz haben sie keine Kollegen in der Nähe, mit denen sie mal in der Teeküche schnacken oder zusammen mittagessen können. Besonders krass leidet das Sozialleben im Home Office.

Beim Coliving passiert dir das nicht. Denn du hast immer Leute um dich herum hast, die ähnlich ticken wie du – Unternehmer, andere Freelancer, Kreative. Der Austausch mit diesen Menschen, die ihr eigenes Ding machen, ist Inspiration pur.

#3 Du sparst Zeit und Geld

Keine Arbeitswege mehr und die Küche ist auch gleich nebenan – praktischer und günstiger als im Coliving Space geht es nicht mehr. Schnell wirst du merken, wie du bares Geld beim selbst gemachten Kaffee und Abendbrot sparst. Darüber hinaus ist Coliving hocheffizient: Arbeit und Privates befinden sich in einem Haus.

3 Nachteile von Coliving

Wo viele Entrepreneure, Freelancer und Künstler wohnen und arbeiten, muss es natürlich auch Konflikte geben. Wir haben daher die drei größten Nachteile von Coliving aufgelistet.

coliving-nachteile

Ist Coliving nur Spaß unter Freunden? Nein, das Leben und Arbeiten auf einem Raum hat auch Nachteile. (Foto: Priscilla Du Preez bei Unsplash)

#1 Keine Trennung zwischen Arbeit und Privatleben

Das ständige Zusammensein mit inspirierenden Persönlichkeiten kann großartig sein – oder extrem anstrengend. Erst recht, wenn wie in vielen Coliving Spaces keine räumliche Trennung zwischen Wohn- und Arbeitsraum gezogen wird. Auf dem Sofa liegend werden Mails geschrieben, während der Mitbewohner in der Küche ein Telefonat mit seinem Geschäftskunden führt.

Das kann tierisch nerven, wenn ihr beizeiten Ruhe und Rückzug braucht. Beides ist in einem Coliving Space nämlich Mangelware. Und weil es doch irgendwie immer um die Arbeit und die eigenen Ziele, Kunden usw. geht, kommt ihr gedanklich auch nie wirklich runter.

#2 Immer dieselben Leute um euch herum

Was am Anfang anregender Input ist, kann schnell zur Filterblase werden. Tag für Tag siehst du die gleichen Leute mit dem gleichen Mindset. Es gibt Berichte von Coliving-Bewohnern, die mehrere Tage ihren Space überhaupt nicht mehr verlassen, weil alles in einem Haus ist: Fitnessstudio, Wohn- und Schlafräume, manchmal sogar kleine Kioske.

Das wird auf Dauer ungesund und eintönig. Zu einem erfolgreichen Freelancer-Leben gehört auch Flexibilität dazu. Es ist wichtig, dass du regelmäßig in die Welt da draußen gehst und dich mit neuen Menschen austauschst. Nur so bleibst du in Kontakt mit dem realen Leben und sammelst neue Eindrücke.

#3 Die üblichen WG-Probleme

Der Abwasch gammelt schon wieder seit Tagen vor sich hin. Vor einem Klobesuch ekelst du dich inzwischen. Und im Kühlschrank herrscht gähnende Leere, weil der Mitbewohner trotz salbungsvollen Versprechen wieder einmal nicht einkaufen war.

Coliving und Unternehmergeist verschonen dich nicht vor den üblichen WG-Problemen. Und die können dich wie in der klassischen WG auch in den Wahnsinn treiben. Letztendlich ist dann von all der Produktivität und Effizienz im Coliving Space nichts mehr übrig, wenn du dich nur noch über den Alltag aufregt. Zusätzlich entstehen Spannungen zwischen den Mitbewohnern, mit denen du anfangs noch Pläne geschmiedet hast.

Coliving Schritt für Schritt

Wie findest du den idealen Coliving Space für dich? Wir zeigen es dir.

Schritt 1: Suche im Netz

Die erster Station deiner Suche sollte Google sein. Es gibt leider noch keine Übersichtskarte wie bei Coworking Spaces in Deutschland. Jedoch kannst du einen Blick auf die Top 10 Coliving Spaces in Europa werfen. Womit wir beim nächsten Schritt wären.

Schritt 2: Schaue international

Coliving ist im deutschsprachigen Raum noch ein absolutes Randphänomen. In anderen Ländern, insbesondere in den USA, sieht das ganz anders aus. Dort ist der Trend schon lange angekommen.

Ob Chicago, New York, Paris oder Bankok: Coliving boomt international und du wirst immer eine entsprechende Unterkunft finden. Die Deutschen brauchen bekanntermaßen ja immer ein bisschen länger, um solch neue Entwicklungen anzunehmen.

Schritt 3: Informiere dich regelmäßig

Gerade weil die Coliving-Szene in Deutschland noch wächst, passieren jeden Tag spannende Entwicklungen. So wird bereits an entsprechenden Places in Trend-Städten gebaut. Diese Info hast du aber nicht von mir. 😉 Informiere dich daher regelmäßig, ob ein neuer Space in deiner Gegend geplant ist oder sogar schon eröffnet wurde.

Coliving: Nur ein Hype oder vielversprechendes Zukunftsmodell?

In Deutschland ist Coliving vergleichsweise neu. Doch kommen immer mehr Spaces hinzu, bisher in den Großstädten. Aber ähnlich wie beim Coworking wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch Coliving hierzulande verbreitet ist. Prüfe, was sich für dich richtig anfühlt. Wäge die Vor- und Nachteile von Coliving gut ab und frage dich, ob der Nutzen oder die Belastung für dich überwiegt. Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Entscheidungsfindung!

Der Newsletter von Freelance Start

fs-newsletter-logo

Erhalte regelmäßig E-Books, Infografiken und Freelancings-Tipps. Bleibe auf dem Laufenden zu neuen Blogbeiträgen und exklusiven Angeboten. Deine Daten sind bei mir selbstverständlich geschützt.

Deine E-Mail-Adresse:

Leave this field empty if you're human:

(Beispiele, Datenschutz, Analyse und Widerruf)


wallpaper-1019588
Makoto Shinkai kündigt neuen Film an
wallpaper-1019588
Geschenke-Tipp zur Geburt -Personalisierte Holzwürfel von Avie-Art + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Tirolerkogel (1377 m) und Kuchl Alm | Annaberg
wallpaper-1019588
Schwarzwurzel, Walnüsse und ein wenig Wein
wallpaper-1019588
Satellitennavigation Galileo ausgefallen
wallpaper-1019588
Ferien: Die besten Hausaufgaben aller Zeiten!
wallpaper-1019588
Von Market Weighton nach Fridaythorpe (26.10 Kilometer)
wallpaper-1019588
CREAMY DREAMY GREEN PASTA! Spaghetti mit geröstetem grünen Gemüse & Avocado-Basilikum-Pesto