Clip des Tages: Editors – No Harm

Bereits seit dem 20. April können Fans Dank der Vorab-Single No Harm einen Vorgeschmack auf das fünfte Studioalbum der Editors genießen. Nun gibt es endlich auch ein Video zum Song, dass sich Dank Rahi Rezvanis Regie sehen lassen kann.

Der aus Teheran stammende und mittlerweile in Amsterdam ansässige Künstler hat in der Vergangenheit bereits durch Kollaborationen mit Versace oder auch der Perfomancekünstlerin Marina Abramovic auf sich aufmerksam gemacht.  Ebenso unkonventionell hat er nun No Harm in Szene gesetzt, schwarz-weiß, in Slowmotion und Nahaufnahme, mit Windmaschine und mehr braucht es auch nicht um Tom Smiths Stimme zu unterstreichen. Das Video ist ebenso unaufgeregt und reduziert wie die Nummer selbst und ist genau deshalb so sehenswert. Live gibt es die Editors bei uns das nächste mal am 29. November in der Bank Austria Halle im Gasometer zu hören, dann hoffentlich schon mit neuem Album im Gepäck.

Editors


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?