Clean Eating Recipe: Quinoa-Tofu-Auflauf

Das Quinoa gesund ist, brauche ich vermutlich nicht mehr erwähnen. Warum Quinoa gesund ist und wo es überhaupt herkommt, habe ich dir hier schon einmal erzählt. Vor zwei Wochen hatte ich ein Quinoa-Tofu-Veggie-Auflauf auf Instagram gepostet und da so viele Leute nach dem Rezept gefragt haben, präsentiere ich dieses heute doch sehr gerne. By the way: ich wurde von einer Followerin gefragt, ob ich nicht ein Restaurant eröffnen könnte, weil meine Essensideen immer so gesund und lecker wären. Ein größeres Kompliment kann man nicht bekommen oder? Großes Dankeschön an julia__0303!!

Quinoa-Auflauffinal

Nachdem um Weihnachten herum doch sehr viel Fleisch gegessen wurde, brauche ich im Moment viel vegetarisches Essen. Auch Robert ist im Moment für Vegetarisches häufiger zu begeistern und hat seine neue Liebe zu Auberginen entdeckt. Gut für mich, denn so gibt es derzeit sehr oft Gemüse in allen Variationen. Sehr beliebt zur Zeit: Ofengemüse!

Aber kommen wir zurück zu unserem Auflauf. Er ist mal wieder in der Not entstanden, denn ich hatte am Abend zuvor Quinoa gekocht und ich war total motiviert abends noch einen Salat für den kommenden Arbeitstag vorzubereiten. Bis der Quinoa gekocht war, war die Motivation verflogen und somit blieb er übrig. Nach einem langen Arbeitstag kam ich nach Hause und was fand ich vor? Fertig gekochten Quinoa und jede Menge Gemüse im Kühlschrank! Perfekt! Und hier kommt mein Rezept:

Print Clean Eating Recipe: Quinoa-Tofu-Auflauf Author: Jenny Recipe type: Dinner Cuisine: Leichte Küche Prep time:  30 mins Cook time:  20 mins Total time:  50 mins   Ingredients
  • 1 Kochbeutel Quinoa (125g)
  • Gemüsebrühe
  • 200-300g Tofu
  • 1 große Zucchini
  • ½ Dose Mais
  • 70g Feta
  • 1 Karotte
  • 2-3 Blumenkohlröschen
  • 1 Zwiebel
  • ½ Päckchen passierte Tomaten (250 ml)
  • geriebener Käse nach Bedarf
Instructions
  1. Zuerst den Quinoa kochen. Ich empfehle ihn in Gemüsebrühe zu kochen, denn sonst ist er einfach zu fad.
  2. Schneide den Feta in kleine Stückchen und lege ihn in einer Schüssel zur Seite.
  3. Jetzt ran ans Gemüse: Zucchini und Karotten in feine Scheiben schneiden, Zwiebeln hacken. Tofu (die Menge könnt ihr nach Gusto variieren) in kleine Würfel schneiden.
  4. Das Tomatenpark kräftig würzen und mit den Zwiebeln mischen. Ich verwende sehr gerne scharfes Paprikapulver, Knoblauch, Pfeffer, ein wenig Oregano und Salz.
  5. Den Boden einer Auflaufform mit Zucchinischeiben auslegen. Nun schichte alles ein wenig übereinander. Ich habe nach den Zucchinischeiben direkt den Quinoa darübergegeben und mit dem Feta sowie dem Tofu weiter gemacht.
  6. Zum Schluss folgt die Tomatensauce sowie der geriebene Käse. Die Form kommt danach für ca. 20 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen.
  7. Genießen!
3.2.2885

Cleaneatingquinoafinal

Falls du ebenfalls ein Essen von mir testest und es auf Insta teilst, würde ich mich total über einen kleinen Hinweis freuen!


wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Prosecco-Cupcakes – Süßes zum Osterbrunch [enthält Werbung]
wallpaper-1019588
Der Uhrenautodidakt
wallpaper-1019588
Neuer Look mit wenigen Wohnaccessoires – Ethno Style
wallpaper-1019588
Telekom-Shops öffnen wieder