Clean Eating – Natürlich kochen

Vor kurzem habe ich dir erzählt, wie es uns in einem Jahr Clean Eating ergangen ist, unsere Erfolge, unsere Misserfolge und unsere Probleme mit der entsprechenden Umsetzung im Alltag. Grundsätzlich ist die Umstellung gar nicht schwierig, wenn es das Informationsproblem nicht gäbe, denn die meisten Infos gibt es nur auf Englisch, von Kochbüchern möchte ich gar nicht sprechen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als mich Hannah von Projekt: Gesund Leben anschrieb und mich fragte, ob ich nicht Lust hätte ihr Kochbuch zu testen. Ich war sehr gespannt wie Hannah die Thematik umgesetzt hat und vor allem: wie nachkochbar sind die Gerichte im Alltag?

Das Cover sowie auch das Inhaltsverzeichnis waren schon mal vielversprechend!

Clean Eating natürlich kochenAnhand des Inhaltsverzeichnisses verschaffte ich mir einen ersten Eindruck und war froh, dass es ein komplettes Kapitel darüber gab, was unter Clean Eating zu verstehen ist.

Inhaltsverzeichnis

Die Erklärungen sind wirklich ausführlich und absolut nachvollziehbar. Ihr findet ein Buch vor, dass euch kein Fachchinesisch um die Ohren haut, sondern in einer alltäglichen Sprache näher bringt, was die Grundregeln sind. Hierzu zählen:

  1. Möglichst natürliche, unverarbeitete Lebensmittel
  2. Zutatenlisten genau lesen
  3. Frühstücken!
  4. Mind. 2-3 Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag
  5. 5 kleine Mahlzeiten pro Tag

Jeder dieser Punkte wird in den folgenden Seiten genauer erläutert. Weiterhin positiv erwähnen möchte ich die “Clean-Eating-Lebensmittelpyramide”. Unten beginnend mit Wasser, Gemüse und Obst arbeitet sie sich an die Spitze, wo sich gesunde Fette und Milchprodukte einen Platz teilen. Des Weiteren findest du Tipps, wie du Clean Eating im Alltag, unterwegs oder auch auf Partys umsetzt.

Aber kommen wir zu den Rezepten! Diese sind super geschrieben, leicht verständlich und wirklich jeder Arbeitsschritt nachvollziehbar. Die dazugehörigen Bilder sehen köstlich und einladend aus, für mich sind Bilder in einem Kochbuch das Wichtigste! Ich habe für euch die Spinat-Quinoa-Burger getestet sowie ein Apfel-Crumble als Dessert (im Buch handelt es sich um ein Apfel-Kirsch-Crumble, da Kirschen aber noch keine Saison haben, habe ich nur Apfel verwendet). Bei dem Burger habe ich das Burgerbrötchen weggelassen, denn ich hatte totale Lust auf Wedges und Salat, also nicht wundern bitte 😉

Spinatburger_BlogDu weißt ja, meine Liebe zu Quinoa ist noch immer nicht so intensiv, aber die Burger waren unglaublich lecker und sind auch kalt ein Genuss. Ich werde sie definitiv in unser Repertoire aufnehmen!Zutaten_Burger_Blog

Die Zutaten hatte ich alle zu Hause, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn es gibt nichts Nervigeres als in hundert verschiedene Geschäfte fahren zu müssen, bis man alle Kleinigkeiten zu Hause hat.

zutaten2_Burger_blog

Allerdings muss ich gestehen, dass ich viel mehr Burger rausbekommen habe, als das Rezept verspricht. Insgesamt habe ich 9 Burger formen können, was mich wirklich überrascht hat.

Spinat_Burger_Blog

Der Bauch war eigentlich schon wirklich voll, aber wir wollten unbedingt noch ein Dessert, somit testeten wir auch das Apfel-Crumble und was soll ich sagen? Für jeden der gerne Streuselkuchen isst ein Genuss!

Crumble_Projektgesundleben_blog

Crumble_Hannah_Blog

Die Streusel sind schön fest geworden und hatten trotz Dinkelvollkornmehl und Haferflocken den typisch leckeren Buttergeschmack.

Crumble_close_Blog

Insgesamt kann ich Hannahs Buch mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen. Ihr findet darin tolle Rezepte, fundiertes Basiswissen und super Tipps für jegliche Art von Alltagssituationen. Einige Rezepte kannte ich zwar schon oder habe ich ähnlich selbst kreiert (wie z.B. meine Zucchini-Bruschetta vom letzten Jahr), aber auch für mich gibt es noch sehr viel zu entdecken und auszuprobieren! Liebe Hannah, vielen Dank, dass du meinen cleanen Rezepteschatz mit deinem Buch erweitert hast!


wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
4 Tipps für mehr Selbstvertrauen
wallpaper-1019588
Anzeige – Craft Hydro Jacket Regenjacke
wallpaper-1019588
Aprikosen-Marzipan-Stollen mit Pistazien
wallpaper-1019588
Leather Pants Outfit
wallpaper-1019588
Traum und Realität im Emmental