Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

Es war einmal eine Suchmaschine namens Google, anno 1998...
Und heute? Google, Gmail, Youtube, Streetview, Maps, Earth, Picasa, Google+, Hangout, Chrome, Android, Nexus, und vieles mehr - und jetzt Chromecast.


Mit Chromecast will Google jetzt auch unsere Wohnzimmer erobern, die Couch Potatoes bedienen.
Mit Chromecast wird das teure Fernsehgerät zu einem Bildschirm mit direktem Internetanschluss und einer Art Fernsteuerung degradiert - oder sollte man bei dem Angebot an TrashTV besser von befördert sprechen? Das kleine Ding könnte tatsächlich das Fernsehen drastisch verändern.


Bisher gibt es Chromecast leider noch nicht in der Schweiz. Über Umwege, sagen wir mal so, habe ich seit gestern Chromecast - und es ist kaum zu glauben, wie ein Gerät, das gerade einmal 35 Dollar kostet, im Handumdrehen die Nutzung des TV Geräts verändern kann!


"If you can plug an HDMI cable into a television, you can use Chromecast." schreiben sie bei Techradar, und genau so einfach ist die Installation tatsächlich. Ok, man muss auch noch in der Lage sein, via Webbrowser ein paar Klicks zu machen und man sollte den Namen und das Passwort seines WLANs kennen. Keine fünf Minuten und das System ist startklar.

Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

TV Bildschirm bei der Installation von Chromecast

Zur Installation gibts z.B. hier bei android-schweiz.ch einen guten Erfahrungsbericht (man liest länger als die Installation tatsächlich dauert....).

Und was gibt's zur Nutzung zu sagen?

"What makes the Chromecast so good is its simplicity" schreibt JR Raphael bei der Computerworld in seinem Review nach einem Monat Chromecast Nutzung. Dem kann ich grundsätzlich nur zustimmen.


Aus Schweizer Sicht ist die Nutzung noch eingeschränkt:
Das zu nutzende Angebot ist (noch) beschränkt, da Chromecast offiziell nicht in Europa verfügbar ist. Da Chromeast nur mit diversen Chromecast-fähigen Apps wie z.B. Netflix funktioniert, die eben bei uns gar nicht funktionieren, ist das Angebot auch nicht nutzbar.


Ich habe Chromecast auf drei Endgeräten kurz ausprobiert:
Am meisten überzeugt mich nach dem aktuellen Stand die Nutzung via Windows 7 Notebook. Sämtliche Inhalte des Chrome Browsers lassen sich nach der Installation der Google Cast Erweiterung auch auf dem TV Gerät zeigen (nein, ich habe keinen extragrossen externen Monitor). Das macht eher weniger Sinn für normale Webseiten. Aber wer z.B. die Mediatheken der Fernsehanstalten nutzt, ist mit Chromecast nicht mehr darauf angewiesen, die Doku, den Film oder die Serie auf dem PC Bildschirm anzusehen. Und natürlich lassen sich so alle Videos, Fotos, etc. - eben sämtliche Browserinhalte - auf dem TV Gerät ansehen. Beim Videokonsum sollte man darauf achten, möglichst hochauflösende Videos abzuspielen, ansonsten ist der Sehgenuss doch eher limitiert.
Chromecast streamt keine lokalen Inhalte: will man etwas auf dem TV Gerät ansehen oder zeigen, z.B. eine Fotoserie, müssen die Inhalte Online, z.B. in einer Cloud, verfügbar sein. Aber das dürfte sowie bei vielen Nutzern Standard sein.
Die Apps für mein Adroid Nexus 4 Smartphone und das iPad muss man sich in den jeweiligen App Stores in den USA besorgen, vielleicht der kniffligste Teil für den eher unbedarften Nutzer.

Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

Chromecast Android App


Die Android App bietet vier verschiedene Anwendungen, davon gibt es aber zwei - Netflix und Play Movies - nicht in der Schweiz. Youtube funktioniert wunderbar, bei Play Music habe ich keine Option gefunden, die Inhalte via Chroemcast abzuspielen - was bei Musik wohl auch kaum wirklich Sinn macht.

Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

Chromecast iPad App

Die iPad App bietet momentan zwei Anwendungen, Youtube und Netflix (das in der Schweiz nicht angeboten wird).
Die mobilen Browserversionen sind weder für Android noch für iOS Chromecast fähig.
Nach ein paar Stunden Nutzung lässt sich zusammenfassend sagen:
Das Angebot für Chromecast ist auf den ersten Blick noch relativ gering, insbesondere bei uns in der Schweiz. Faktisch sind die Browserinhalte des Chrome Browsers auf dem Windows 7 Notebook/PC sowie Youtube Inhalte auf allen Plattformen via Chromecast auf dem TV Gerät konsumierbar. Das klingt zunächst eher wenig, ist aber doch sehr viel in Anbetracht der Möglichkeiten, die vor allem die Darstellung von Inhalten aus dem Chrome Browser auf dem TV Gerät erlauben.
Und man darf sich sicher sein, dass Google einerseits die Zahl der Anwendungen rasch erweitern wird, andererseits Chromecast wohl auch in absehbarer Zeit offiziell nach Europa kommt.
Das wenige Herumprobieren mit Chromecast zeigt auch deutlich, wie wir uns weiter von der starren Programmstruktur der TV Anbieter und deren Inhalten lösen können und werden. Chromecast erlaubt es uns, eigene Inhalte zusammenzustellen und via dem TV Gerät in der guten Stube zu konsumieren - und diese Inhalte kommen je länger desto weniger von den traditionellen TV Anbietern. Wenn Netflix und Googles Play Movies auch bei uns angeboten werden bzw. den Durchbruch schaffen, gibt es keinen Grund mehr, z.B. Spielfilme oder TV Serien - incl. der Werbeunterbrechungen - von einem TV Anbieter zu konsumieren.

Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

Verify - Install - Run

Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

Während der Installation

Chromecast in der Schweiz - erste Erfahrungen

Go!


wallpaper-1019588
Premiere: Anger beweihräuchern mantraartig die Liebe in ihrem neuen Song „Love“
wallpaper-1019588
Google Stadia – die Zukunft des Gaming?
wallpaper-1019588
Neufundland kündigen mit „Männlich Blass Hetero“ ihr neues Album an
wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 12
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #81
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 12. Türchen
wallpaper-1019588
Schoko-Gewürzkuchen