Christmas Cracker von Alsterleben

Veras Beitrag war wirklich schon laaange geplant. Vor ein paar Monaten suchte ich nach Gastbloggern und als sich Vera von Alsterleben meldete, habe ich ihr direkt vorgeschlagen einen weihnachtlichen Gastbeitrag zu verfassen. Gesagt, getan und heute gibt es etwas wirklich typisch Englisches - Christmas Cracker. Fragt mich nicht warum aber hier werden die am 25.12. zu Tisch aufgerissen. Wir hatten letztes Jahr Papierkronen in den Crackern und diese trugen wir dann während des Essens. Ein bisschen wie Fasching. ;)
Jetzt kommt aber Vera zu Wort.
{Blogging around the christmas tree} Christmas Cracker von Alsterleben
Ich habe ja ein englisches Herz, ich liebe die englische Lebensart und überhaupt alles was mit England zu tun hat. Als ich ungefähr 6 Jahre alt war, dachte ich immer, dass ich später mal Prinzessin von England werden würde... Tja, wie man sich täuschen kann... ;-)Glücklich bin ich heute auch ohne Adelstitel und die Liebe zu England ist mir auch ohne englischen Prinz geblieben.
Als Anett mich fragte, ob ich einen Weihnachts-Gastbeitrag auf „English Footprints“ schreiben möchte, war ich sofort begeistert und habe lange überlegt, worüber ich schreibe.Da es jetzt ja schon kurz vor Weihnachten ist, habe ich mich für eine simple Bastelanleitung für die „Christmas Cracker“, die Weihnachts-Knallbonbons, die in England so beliebt sind, entschieden.Vor einigen Jahren habe ich schon mal welche gekauft - leider waren nur kleine Platikknötchen (???) in diesen Knallbonbons. (Ich bin mir sicher diese „Knötchen“ sollten etwas darstellen, meine kreative Ader konnte vermutlich nur nicht erkennen was das sein sollte...)Deshalb gibt es dieses Jahr, am heiligen Abend, selbst gebastelte „Cracker“ mit kleinen Glücksbringern für jedes anwesende Familienmitglied. 
{Blogging around the christmas tree} Christmas Cracker von Alsterleben
Ihr benötigt: 
•leere Toilettenrollen (alternativ leere Küchenrollen in der Mitte durchschneiden)
•hübsches Geschenk- oder Bastelpapier
•kleine Geschenke zum befüllen der Rollen
•Schleifenband
•Wer den „Knalleffekt“ haben möchte benötigt noch Zündstreifen
Legt das Geschenk in die Rolle, ggf. Zündstreifen längs rüberlegen und die Rolle mit Geschenkpapier umwickeln, sodass der Zündstreifen links und rechts mit dem Papier abschließt. Jetzt die Enden mit Schleifenband umwickeln, sodass der „Bonbon-Look“ entsteht. Wer mag dekoriert die Knallbonbons noch mit Tannenzweigen, Mistelzweigen, kleinen Weihnachtskugeln oder ähnlichem.
In passenden Farben zu eurem Tischschmuck, ergänzen die Knallbonbons super eure Dekoration auf der Weihnachtstafel.
{Blogging around the christmas tree} Christmas Cracker von Alsterleben
Ich wünsche euch eine wunderschöne Weihnachtszeit & hoffe, dass ihr ein paar kostbare, ruhige Tage mit euren Liebsten verbringen dürft!
Liebe Anett, vielen Dank für die Einladung zu einem Gastpost und auch Dir wunderschöne Feiertage mit Deinen Liebsten.
Alles Liebe
Eure Vera


wallpaper-1019588
„Tren de Sóller“ spendet die Tageseinnahmen an die Familien von Sant Llorenç
wallpaper-1019588
861. GRÜNDUNGSTAG VON MARIAZELL – Festgottesdienst am 21.12.2018
wallpaper-1019588
Klassiker Card Captor Sakura bekommt ein Handy-Spiel!
wallpaper-1019588
Skitour aufs Schöderhorn: Pulver-Garantie in Großarl
wallpaper-1019588
Salut bestätigt die vorsorgliche Schließung eines orientalischen Restaurants in Palma
wallpaper-1019588
Sachsen soll sich gefälligst für MultiKulti begeistern, NO-GO Areas inklusive
wallpaper-1019588
Mein vegetarisches Madras-Curry
wallpaper-1019588
"Broken Fairytale - Dallas" von Lizzy Jacobs