Christliche, islamische und GRÜNE Religion

Christliche, islamische und GRÜNE Religion

Nutznießer von Religionen waren schon seit jeher die herrschenden Klassen. Wer andere Meinungen verkörperte als es die Religion vorgab, wurde gnadenlos hingerichtet. Etliche frühere Wissenschaftler wurden so ausgesondert und der Ketzerei beschuldigt. Ebenso wurden Frauen willkürlich als Hexen auserkoren und bestialisch am lebendigen Leib auf den Scheiterhaufen verbrannt. Kriege im Namen der Religion wurden unerbittlich geführt, im 30jährigen Krieg schlachteten sich Katholiken und Protestanten reihenweise gegenseitig ab. Erst die zunehmende Volksbildung und der wachsende Wohlstand im Christentum beendete das Morden und Bekämpfen im Namen „des heiligen Geistes“. Im Islam ist Morden und Bekämpfen noch heute an der Tagesordnung, dort gibt es immer noch „Ehrenmorde“ und Sunniten und Schiiten bekämpfen sich immer noch so bestialisch wie einst Katholiken und Protestanten. Auch der Märtyrertod gilt immer noch als der direkte Zugang in das Paradies.

Mit der muslimischen Masseneinwanderung trifft jetzt die schon befriedete Christenreligion auf die nicht befriedete Islamreligion. Weil Christen mittlerweile so weit zivilisiert sind und eingesehen haben, dass Religionskriege außer viel Elend gar nichts bringen, ist zumindest in Deutschland ein neuer Religionskrieg weitestgehend ausgeschlossen. Nicht ausgeschlossen sind leider die täglichen regionalen „Einzelfälle“ und mögliche Terroranschläge an Ungläubige, weil der Märtyrertod immer noch im Glauben eines Moslems den direkten Zugang in das Paradies bedeutet.

Nun hat sich heute die Christenreligion in Deutschland weitestgehend auf das Zahlen der Kirchensteuer beschränkt, weil „Ablasshandel“ anscheinend immer noch bei den Deutschen hoch im Kurs steht. Mit dem Zahlen seine „Sünden“ begleichen ist schon ein Volkssport geworden, den Muslime allerdings nicht so gerne folgen, sie gehen doch lieber zum Beten in die Moscheen. Weil eben der Deutsche so gerne zahlt und teilweise mit kirchlicher Religion nicht so richtig weiß was anzufangen, haben die GRÜNEN die politische Religion erfunden. Dieser Religion folgen bereits CDU/CSU, SPD und LINKE fast im Gleichschritt. Nichts eignet sich zum abzocken eines Volkes besser, als eine Religion. Es wird Angst erzeugt, früher ging es über das „Fegefeuer“ oder sonstigen religiösen Blödsinn, heute ist es gleich der Weltuntergang durch „böses CO2“. Freudig wird wieder über eine Art modernen Ablasshandel (CO2 Zertifikate) gezahlt, nur diesmal nicht an die Kirche, sondern an dem Staat. Wobei selbstverständlich ganz egal ist, wofür die herrschende Politik das zusätzlich eingenommene Geld verwendet. Hierbei trifft es die Reichen, wie einst bei der kirchlichen Religion, selbstverständlich bedeutend weniger. Wer für seine „Sünden“ nicht zahlen kann, muss eben auf Autofahren, Heizen, Flugreisen etc. verzichten. Es sei denn, er unterliegt der staatlichen Vollalimentierung, dann ist wenigstens das Heizen noch möglich.

Ja, Religionen sind schon nützlich, besonders wenn es um das Geldeintreiben geht…


wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
AUFGEDECKT! ▷ OrthoPlus Erfahrungen von Kunden zeigen …
wallpaper-1019588
Agroturismo Fincahotel Son Pou
wallpaper-1019588
Star Wars Jedi: Fallen Order im Test – Ein Nerd wird zum Jedi
wallpaper-1019588
Khruangbin und Leon Bridges veröffentlicht Kollabo-EP im Februar 2020