Chocolate-Chunk-Banana-Cookies

Kürzlich hatte ich nachmittags eine ganze Horde Kinder bei uns zu Hause. Zwei Freundinnen von unserer Großen, eine von unserer Kleinen plus die eigenen zwei. Ich mag das ja, wenn es schön trubelig ist: alle sind beschäftigt, es wird gespielt und auch mal gezankt, die Großen wollen mit den Kleinen spielen, wenn die es gerade nicht wollen und die Kleinen laufen den Großen hinterher, wenn diese in Ruhe gelassen werden möchten. Eins ist sicher: langweilig ist so ein Nachmittag nie!

Ich persönlich bin meistens den ganzen Nachmittag damit beschäftigt, Essen zuzubereiten und wieder wegzuräumen. Wie eine Horde hungriger Raubkatzen stürzt sich die Meute auf alles was essbar ist. Teller gefüllt mit klein geschnittenem Obst werden quasi inhaliert, Butterbrote in Sekundenschnelle vertilgt und trotzdem scheint der Hunger nicht enden zu wollen. Bekommen die Kinder in Kindergarten und Co. nicht genug zu essen? Hat es ihnen dort nicht geschmeckt? Oder ist es einfach nur ein kollektiver Wachstumsschub? Doch ganz egal, wie viel Essen ich auf den Tisch stelle - früher oder später kommt die Frage: „Dürfen wir etwas Süßes essen?"

Statt einfach nur ein paar Gummibärchen zu verteilen, nahm ich kürzlich die 5 Mädels mit in die Küche und stellte ihnen Haferflocken, Bananen und Schokolade vor die Nase. Während ich noch Butter und Eier aus dem Kühlschrank holte, kamen schon die ersten Fragen der Mädchen: „Was sollen wir denn damit?" „Sollen wir jetzt Haferflocken mit Schokolade und Banane essen?" „Wo sind die Gummibärchen?" Als ich noch eine Rührschüssel aus dem Schrank holte, wusste die erste bereits Bescheid: „Au ja, wir backen Kekse!" Ganz genau! Und zwar leckere Haferflockenkekse mit Schokolade und Banane: Chocolate-Chunk-Banana-Cookies. Geht fast als Müsliriegel durch, schmeckt aber wie ein schokoladig-süßer Keks, und sorgt in entsprechender Menge gleich für die nächsten 2-3 Tage vor. Mega mega gut!

Chocolate-Chunk-Banana-Cookies

Zutaten für ca. 30 Chocolate-Chunk-Banana-Cookies

  • 115 g weiche Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • 1 Ei
  • ausgekratztes Mark von einer halben Vanilleschote
  • 250 g Mehl
  • 180 g feine Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • 1 große Banane
  • 150 g Zartbitterschokolade
Chocolate-Chunk-Banana-Cookies

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel die weiche Butter mit dem Zucker verrühren. Das Ei und ausgekratztes Vanillemark hinzufügen und unterrühren.
  2. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit den Haferflocken, dem Backpulver und Natron, sowie 1 Prise Salz und 1 Msp. Muskatnuss vermischen. Zügig unter die Butter-Ei-Mischung rühren, bis alle Zutaten miteinander vermischt sind.
  3. Die Banane zerdrücken und unter den Teig heben. Die Schokolade grob hacken und ebenfalls unter den Teig heben.
  4. Teig abgedeckt für ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen, währenddessen den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Händen kleine Kugeln mit ca. 2 cm Durchmesser daraus formen. Mit etwas Abstand auf das Backblech setzen und leicht andrücken. Auf der 2. Schiene von oben ca. 12-14 Min. backen, bis die Kekse leicht gebräunt sind, dann aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen auf ein Gitter setzen. Mit dem Rest des Teiges ebenso verfahren.
  6. In einem luftdicht verschlossenen Behälter halten sich diese Chocolate-Chunk-Banana-Cookies ca. 5 Tage, wenn sie nicht vorher schon alle aufgegessen werden! 😉

Falls Euch diese Kekse geschmeckt haben: Probiert unbedingt auch einmal diese: Oatmeal Cookies (Haferflocken-Kekse)

Chocolate-Chunk-Banana-Cookies Chocolate-Chunk-Banana-Cookies

Vorbereitung: 15 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 15 Minuten

Chocolate-Chunk-Banana-Cookies

wallpaper-1019588
Erdbeeren überwintern: Optimale Bedingungen schaffen
wallpaper-1019588
#1170 [Review] brandnooz Box September 2021
wallpaper-1019588
Grillen im Schrebergarten
wallpaper-1019588
5G-Smartphone Honor 50 kommt auf deutschen Markt