Chinesisches Hähnchen süß-sauer mit Paprika, Ananas und Glasnudeln

Ihr kennt bestimmt alle den beliebten Klassiker Hähnchen süß-sauer, der auf keiner chinesischen Speisekarte wegzudenken ist.
Ich war neulich bei einem asiatischen Kochkurs in Köln und da ich Hähnchen süß-sauer mit knackigem Gemüse und Ananas besonders gerne mag, hab ich mich sehr gefreut den Klassiker mal selbst zu kochen. Das Rezept hab ich euch natürlich gleich mal mitgebracht.
Manche Zutaten aus dem Rezept hat vielleicht nicht jeder mal so im Vorratsschrank stehen. Wer sich jedoch für die asiatische Küche interessiert und Lust hat, auch mit nicht so alltäglichen Produkten zu experimentieren, der sollte sich Reiswein und Co. genau wie ich einfach mal besorgen. Es lohnt sich wirklich, denn geschmacklich ist dieses Rezept wirklich sehr gut!
Chinesisches Hähnchen Süß-Sauer mit Paprika, Ananas und Glasnudeln
Die Zutaten, die ich bisher noch nicht kannte, hab ich euch mal kurz aufgelistet:
Reiswein ist ein traditioneller chinesischer Aperitif, der aus Reis, Wasser und Hefe gebraut wird. Er schmeckt fruchtig-süß und gibt der süß-sauren Sauce den besonderen Geschmack.
Reisessig gibt er Sauce den typischen Glanz und sorgt für einen süßen, milden Geschmack. Perfekt auch für Sushireis geeignet.
Helle Sojasauce schmeckt zarter und weniger salzig als die dunkle Variante. Eure Speisen werden durch die helle Sauce auch nicht so stark gebräunt.
Hähnchen Süß-Sauer mit Paprika, Ananas und Glasnudeln - Kochkursrezept
Ihr braucht für 2 Personen:
- 500 g Hähnchenbrustfilet
- 1 EL Maisstärke
- 2 EL helle Sojasauce
- 1/2 TL Chilipulver
- 1 rote und grüne Paprikaschote
- 1 Möhre
- 1 Ananas
- 5 EL Öl
- 3 EL Fischsauce
- 2 EL Zucker
- 5 EL Reisessig
- 3 EL Reiswein
Das Hähnchenbrustfilet in kleine Würfel schneiden und mit Maisstärke, Sojasauce und Chilipulver marinieren und zugedeckt für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Die Möhre in dünne Scheiben, die Paprikaschoten und die geschälte Ananas in Würfel schneiden.
Öl in einem Wok erhitzen und die Hähnchenwürfel 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Nun die Paprikawürfel, Möhrenscheiben und die Ananaswürfel hinzugeben. Fischsauce zusammen mit dem Zucker, dem Reiswein und etwas Wasser einrühren und unter ständigem Schwenken bei starker Hitze etwa 2 Minuten garen.
Zu dem Hähnchen süß-sauer gab es bei mir Glasnudeln.
Lasst es euch schmecken!
Asiatisches Hähnchen Süß-Sauer mit Paprika, Ananas und Glasnudeln
Den Kochkurs kann ich allen Asienfans übrigens nur empfehlen. Das Ambiente ist super schön, die Zutaten alle frisch und die Rezepte wirklich sehr, sehr lecker! Jerry ist ein ganz toller Koch ;)
Hier findet ihr weitere Infos zu Jerry´s Asia-Kochkurs in Köln.

wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!
wallpaper-1019588
Dr. Stone: Startzeitraum der zweiten Staffel bekannt