Chin Meyer kann nur Lustig?

Markus Lanz – seines Zeichens ZDF-Vorzeigetalker – hat heute wieder zum Gespräch geladen. Mit dabei waren Karl Moik, Grünen Politikerin Bärbel Höhn, Pirat Gerwald “Faxe” Claus-Brunner, Journalist und Autor Dr. Hajo Schumacher und Finanzkabarettist Chin Meyer. Das Thema war „PPP“ (Nein, nicht Power Point Präsentation und auch nicht das Point-to-Point Protocol): Probleme, Penunzen und Piraten.

Ein echtes Thema, das alle gefesselt hätte, konnte ich nicht erkennen. Es ging um alles Mögliche, von der Art und Weise wie sich die Piraten nun in der Politik mache über Drogen bis hin zu Moik-Zögling Stefan Mross. Eigentlich hatte jeder etwas zu sagen, bis auf Chin Meyer. Bei dem Kabarettisten habe ich mich allen Ernstes gefragt, was der da überhaupt gemacht hat. Bezeichnend war auch, dass er nicht mal auf der ZDF-Webseite bei den heutigen Gästen von Markus Lanz aufgeführt worden ist. Da hat die ZDF-Online Redaktion wohl ähnlich gedacht wie ich.

Chin Meyer hat während der ganzen Sendung kein einziges vernünftiges Wort von sich gegeben. Jedes einzige Argument, jeden Diskussionsansatz hat der Meyer durch den Kakao gezogen. Ein paar Mal hatte ich gehofft das einer der Gäste oder vielleicht sogar der Moderator einfach mal sagt: „Chin, halt die Fresse, wenn Du nichts Vernünftiges zu sagen hast.“ Kam aber leider nichts. Schade.


wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?