Chaos im Oval Office: Trump stümpert zum Beginn seiner Amtszeit

Donald Trump (70) stolpert in seine Amtszeit. Die ersten Stunden der Trump-Ära sind überschattet von Pannen, Skandalen und Tumulten. Montag wurde der Republikaner von einer Ethikgruppe in New York wegen „Interessenskonflikten“ aufgrund verbliebener Beziehungen zu seinem Immobilen-Imperium verklagt. Jegliche Einnahmen aus seinen Hotels und Apartmentgebäuden wären „illegale Geschenke“ für den US-Präsidenten., so die Klage.

Neben einem für Woche 1 im Oval Office geplanten Treffen mit Briten-Premierministerin Theresa May versucht Trump nach einer Pannenserie wieder Tritt zu fassen. Das Wochenende wurde zum Fiasko: Sein Sprecher Sean Spicer log, als er die Massen bei der Vereidigung als „größte Audienz aller Zeiten“ bezeichnete (Obama hatte 2009 dreimal so viele Zuseher).

Die Millionen-Demos am Samstag machte Trump auf Twitter herunter.

Nach der Stümperei sagte sogar Parteikollege John McCain: „Ich habe wenig Vertrauen”.