Chandris Welt

Chandris Welt
Ende 1992 erschien mein allererster Beitrag als Susan Schwartz zum Perry-Rhodan-Universum, ein Planetenroman mit dem Titel Chandris Welt. Nun wird die Geschichte noch einmal als Taschenheft aufgelegt, und darüber freue ich mich ziemlich. Da werden natürlich jede Menge Erinnerungen hochgespült über eine aufregende Zeit. Es ist eine “menschelnde” Geschichte, und diese Zentaurenwölfe finde ich nach wie vor cool. Ich habe hier im Büro einen Abzug des ursprünglichen Covers mit einer Widmung von Al Kelsner. Mal sehen, wie ich die Geschichte nach 18 Jahren empfinde, wenn ich sie mir noch einmal anschaue.
Klappentext: Im 35. Jahrhundert alter Zeitrechnung: Auf einem fernen Planeten erwacht ein Terraner – er kann sich an nichts erinnern. Wesen, die wie terranische Wölfe wirken, finden ihn und pflegen ihn gesund. Die Anen, so nennen sich die fremden Wesen, bezeichnen ihn als »Nacktgesicht« und geben ihm den Namen Chandri.
Chandri will mehr über sich und seine Herkunft wissen. Wer ist er? Ist er vielleicht mit jenem Perry Rhodan identisch, den Wesen von außerhalb des Planeten mit »Großadministrator« ansprechen?
Das »Nacktgesicht« macht sich mit seinen neuen Freunden auf einen Weg voller Gefahren. Am Ende stößt er auf eine Wahrheit, die ihn erschüttert …


wallpaper-1019588
mit floriane blütenblatt im magischen garten
wallpaper-1019588
Pilotprojekt sieht vor, im Juni bis zu 3.000 ausländische Touristen zu bringen
wallpaper-1019588
Die Mission Stupidity geht weiter
wallpaper-1019588
Wassertemperatur Tarifa: Aktuelle Wassertemperaturen für Tarifa (Spanien) an der Straße von Gibraltar