Canon Ixus 220 HS Test / Beispielfotos

Design und Display:
Die Kamera ist extrem kompakt, liegt aber gut in der Hand. Sie macht einen sehr hochwertigen Eindruck und hat eine tolle aufgeraute Oberfläche (ähnlich der Canon S95). Man hat direkt den Eindruck ein Premiummodell in der Hand zu halten. Insgesamt sehr gelungen. Die Kamera wird in Japan gefertigt und das merkt man ihr erfreulicherweise auch an.
Das Display ist eher Standard, lässt sich aber gut nutzen und ist auch bei Sonne ablesbar.
Bedienung, Funktionen und Geschwindigkeit:
Die Bedienung ist sehr einfach und übersichtlich. Die Kamera hat gegenüber den Vorgängermodellen einige neue Funktionen, interessant ist z.B. der von Sony bekannte Nachtmodus, bei dem 3 Aufnahmen kombiniert werden um das Bildrauschen zu vermindern. Außerdem gibt es eine tolle Funktion für Parties und Reisen, bei der zu jedem Foto ein kurzes Video erstellt wird, von allen Videos ensteht dann eine Art Videotagebuch. Neu bei dieser Canon ist nun auch zusätzlich ein 3:2 Bildformat verfügbar.
Die Kamera ist angenehm schnell, der neue CMOS Sensor und das HS System machen hier eine gute Arbeit.
Bildqualität:
Die Bildqualität ist für eine so kompakte Kamera erstaunlich gut, das Rauschen wird sehr gut unterdrückt ohne zu viele Details zu verlieren.
Sowohl Dynamikumfang als auch Farbwiedergabe können sich sehen lassen.
Bei höheren Empfindlichkeiten erbringt der CMOS Sensor zwar keine Wunder, aber dies kann man in dieser Kameraklasse auch kaum erwarten. Bis ISO 800 sind die Ergebnisse sehr gut, höhere Werte sollten vermieden werden.
Durch den effektiven Bildstabilisator können diese aber auch meist vermieden werden.
Das Objektiv hat eine relativ gute Anfangslichtstärke von 2,7, die Verzeichnung hält sich für den starken Weitwinkel in Grenzen.
Chromatische Aberrationen sind zwar vorhanden, aber deutlich besser unterdrückt als bei früheren Ixus Modellen. Sie zeigen sich als leichte grünliche und violette Farbsäume und fallen fast nur bei voller Vergrößerung auf.
Fazit:
Die Ixus 220 HS ist eine gelunge Überraschung, sowohl die Verarbeitung, die Funktionen, die Geschwindigkeit und natürlich die Bildqualität sind für eine Kamera dieser Klasse großartig. Umso erstaunlicher ist der sehr günstige Preis von unter 200 Euro.
Eine absolute Empfehlung!
Einige Beispielfotos hier:
Canon Ixus 220 HS Test / BeispielfotosCanon Ixus 220 HS Test / BeispielfotosCanon Ixus 220 HS Test / BeispielfotosCanon Ixus 220 HS Test / BeispielfotosCanon Ixus 220 HS Test / BeispielfotosCanon Ixus 220 HS Test / BeispielfotosCanon Ixus 220 HS Test / Beispielfotos

wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Cubot Note 9 zum Sparpreis erschienen
wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?
wallpaper-1019588
#1162 [Review] Manga ~ Ballerina Star
wallpaper-1019588
Laptop Lüfter leiser machen