Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und Schokoladentrüffel

Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und Schokoladentrüffel
Letztes Jahr im April habe ich den Cadbury Bliss Vanilleriegel getestet.
Seit einiger Zeit gibt es nun drei weitere Bliss Schokoladen, die hoffentlich besser gefallen werden als der Vanillevorläufer.
Aussehen/Geschmack:
Das "Bliss" Sortiment zeichnet sich dadurch aus, dass die Schokoladen eine cremige, fast ins mousseartige gehende Füllung besitzen, ähnlich wie die deutschen Milka Amaveltafeln.
Auch bei den neuen Tafeln bleibt Cadbury seiner lila Verpackung treu. Dafür gibts aber um die Schokolade herum, anstatt einer Plastikfolie, eine hochwertige Papphülle mit hübscher, bunter Verzierung.
Dafür sind die Tafeln aber auch um Einiges teurer als vergleichbare Tafeln aus dem Standardsortiment.
Mit jeweils 110 Gramm sind die Tafeln deutlich größer als der Vanilla Bliss, was sie eher als Daheimschokolade prädestiniert.
3 verschiedene Geschmacksrichtungen mit toll klingenden Namen gibt es: Irresistible Hazelnut Truffle, Scrumptious Toffee Truffle und Dreamy Chocolate Truffle.
Jede der drei Schokoladen enthält 16 großzügige Stücke, die ebenso großzügig gefüllt wurden.
Weder von der Außenansicht noch vom Querschnitt her lassen sich große Unterschiede erkennen. Die Konsistenz scheint identisch, ebenso wie die Farbe der Füllung, die lediglich beim Schokotrüffel eine Nuance dunkler daherkommt.
Dairy Milk Irresistible Hazelnut Truffle:
Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und SchokoladentrüffelBeginnen werde ich mit der haselnussgefüllten Variante. Kein Wunder, denn sie ist dem Namen nach auch unwiderstehlich.
Leider sind keinerlei Nussstückchen enthalten, sondern nur eine Haselnusscreme, wodurch die Masse dann aber auch nicht mehr smooth wäre, wie der Engländer zu sagen pflegt.
Der Geschmack enttäuscht mich irgendwie. Denn unwiderstehlich ist die Tafel keineswegs.
Die Haselnussnoten sind nur bei genauem Hinschmecken erkennbar.
Sie könnten viiiieeel intensiver sein.
Dazu gibts eine trocken anmutende Textur.
In gewohnter Cadburymanier ist der Schokoüberzug süß, milchig und zart im Schmelz, kann aber die Füllung nicht rausreißen.
Meiner Meinung nach gibt es sehr viel bessere Haselnussschokoladen, auch wenn mir spontan keine vergleichbare mit einer Trüffelfüllung einfällt, würde ich bei Nusslust lieber zu einer mit ganzen Nüssen oder einer Nougatfüllung greifen.
7,6 Punkte.
Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und Schokoladentrüffel
Dairy Milk Scrumptious Toffee Truffle:
Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und SchokoladentrüffelDie zweite aus der Reihe duftet äußerst süß, als ich die Tafel aus der goldenen Folie befreie.
Aus dem Grund erwarte ich auch einen ebenso süßen Geschmack. Und werde beim ersten Stück fast schon enttäuscht.
Viel weniger süß als der Duft suggeriert ist der Geschmack.
Dafür gibts schöne, natürliche Karamellnoten. Aber auch hier muss ich die leicht trockene Konsistenz bemängeln.
Für eine Karamelltrüffelschokolade schon ganz ok, aber mit einer Lage flüssigem Karamell hätte die Toffeetafel weit mehr Eindruck schinden können. 
7,9 Punkte.
 Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und Schokoladentrüffel
Dairy Milk Dreamy Chocolate Truffle:
Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und SchokoladentrüffelEin leichtes Krachen beim Brechen der vermeintlich langweiligsten Sorte vernehme ich.
Denn diese Milchschokolade ist mit einer einfachen Schokotrüffelmasse gefüllt.
Und so überrascht es nicht, dass nach der süßen, milchigen Cadburyschokobasis ein schokoladiger, auch wieder nur mäßig saftiger Trüffelkern folgt.
Wie eine Trüffelpraline, nur größer. Nett, aber langweilig.
7,6 Punkte. 
 Cadbury Bliss Haselnuss-, Karamell- und Schokoladentrüffel
Alle drei Tafeln erfinden das Rad der Schokolade nicht neu.Der Schokotrüffel ist gut, aber zu eindimensional im Geschmack, die Toffeeschokolade kann mich mit ihrem weichem, aromatischen Karamellkern, aber ohne "echtes" Karamell nicht umhauen und die Sorte Haselnuss verfehlt es, mit ihrem zu leichten Haselnussaroma eine unvergessliche Nusstrüffelschokolade zu werden.
Kurzum: Es fehlt bei allen dreien der Woweffekt.
Lediglich die Verpackung ist geradezu perfekt für weibliche Schokoholics wie mich.
Inhalt/Preis:
Pro 110 Gramm Tafel ca 3 Euro.
Zutaten:
Dairy Milk Irresistible Hazelnut Truffle:
Milchschokolade (Milch, Zucker, Kakaobutter, Kakaomasse, pflanzliches Fett, Emulgatoren (E442, E476), Aromen), Trüffelkern (33%) (Zucker, pflanzliches Fett, Kakaomasse, geröstete Haselnusspaste (5%), fettreduzierter Kakao, Kakaobutter, Milchfett, Aromen, Magermilchpulver, Molkenpulver, Emulgator (sojalecithin, E476)).
Kann enthalten: Weizen.
Dairy Milk Scrumptious Toffee Truffle:
Milchschokolade (Milch, Zucker, Kakaobutter, Kakaomasse, pflanzliches Fett, Emulgatoren (E442, E476), Aromen), Trüffelkern (33%) (Zucker, pflanzliches Fett, Kakaobutter, Milchfett, Kakaomasse, Magermilchpulver, fettreduzierter Kakao, Molkenpulver, Aromen, Emulgator (Sojalecithin, E476)).
Kann enthalten: Nüsse, Weizen.
Dairy Milk Dreamy Chocolate Truffle:
Milchschokolade (Milch, Zucker, Kakaobutter, Kakaomasse, pflanzliches Fett, Emulgatoren (E442, E476), Aromen), Trüffelkern (33%) (Schokolade (16%) (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgator (Sojalecithin, E476), Aromen), pflanzliches Fett, fettreduzierter Kakao, Milchfett, Kakaomasse, Molkenpulver, Emulgator (Sojalecihtin, E476), Aromen.
Kann enthalten: Nüsse, Weizen.

wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
YourTourBase – Eine Tour mit deiner eigenen Band!
wallpaper-1019588
Kreolisches Gemüse Jambalaya
wallpaper-1019588
Wie man sich bettet
wallpaper-1019588
BUCHTIPP } Hannes Hofbauer: (Linke) Kritik der Migration
wallpaper-1019588
Videopremiere: Seed To Tree zeigen in „I Wouldn’t Mind“ die Last eines Zeitungsboten
wallpaper-1019588
Karies: Eigenart
wallpaper-1019588
Tabellenarbeit und ein Abendhimmel