Butternut-Kürbis Quiche

Ich glaube wir alle lieben ihn. Jedes Jahr fiebern wir wieder der Saison entgegen. Und verspeisen ihn in den erdenklichsten Varianten: als Auflauf, in der Quiche, im Püree, einfach so, im Salat, Kuchen, Keksen... es nimmt kein Ende. Ich liebe liebe Liebe seine Vielfältigkeit. Und bin super glücklich, dass einige Häuser weiter Kürbisse aus dem Dorf angeboten werden, denn meine sind dieses Jahr leider überhaupt gar nichts geworden. Die Schneckenplage war einfach zu groß. Am meisten habe ich ihn bisher einfach als Ofenkürbis gegessen. Das geht so schnell und ist so lecker. Aber zu einem Abend mit Freunden kann es natürlich was anderes sein. Und bis auf eine Kürbisquiche letztes Jahr, und diese, auch umwefend leckere Galette, habe ich ihn noch nicht in mein Lieblingsofengericht verbacken. Alles klar, wird geändert. Und wie!
Butternut-Kürbis Quiche
Die Quiche ist so lecker geworden, dass ich das genaue Rezept mal wieder aufschreiben musste. Oft ist Quiche einfach eine Resteverwertung, denn es geht eigentlich alles rein an Gemüse und Milchprodukten. Deswegen schreibe ich es gar nicht immer nieder. Ich hatte auch schon Misserfolge, da hielt die Quiche nicht so zusammen und man aß eher, nunja, Quiche-Brei. :D
Gibt es immer mal, besonders wenn Spinat, der nicht genug ausgedrückt wurde, benutzt wird. Deswegen diesen immer(!) gut ausdrücken. Richtig gut!
Butternut-Kürbis Quiche
Die Quiche sollte vor dem Anschneiden noch 5-10 Minuten ruhen. Ich weiß, das ist schwer, aber hey, danach belohnt sie euch, denn sie lässt sich etwas besser schneiden! Also, lasst es euch schmecken!
Zutaten für eine Quiche (26er-28er Form)
Für den Teig
Dieses Rezept hier, die komplette Menge

Für den Belag
1 Butternut-Kürbis
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Handvoll gehackter Spinat
160 g süße Sahne
etwa 100 ml Milch
3 Eier + das Eiweiß, was vom Teig übrig ist
200 g Feta
1 Tl Thymian, gerebelt
1 Tl  Rosmarinnadeln
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Mehl für die Arbeitsfläche
So geht's
Bereite den Teig dem Rezept entsprechend zu und gebe ihn für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.
Schäle den Kürbis und schneide ihn in Würfel von 1x1 cm.
Ziehe Zwiebel und Knoblauch ab, und hacke sie fein. Drücke die Flüssigkeit aus dem gehackten Spinat.
Zerkrümele den Feta mit einer Gabel, mische in deiner großen Schüssel Sahne, Milch, Eier, Eiweiß und Feta. Würze mit Thymian, Rosmarion, Pfeffer und 1/3 Tl. Salz. Rühre die gehackten Zwiebeln, den Spinat und Knoblauch unter, stelle die Mischung beiseite.
Öle die Form ein. Heize den Backofen auf 200 °C vor.
Rolle nun den Boden auf einer bemehlten Arbeitsfläche so aus, dass er in die Form passt. Lege ihn rein und stippe ihn einige Male mit der Gabel ein. Gib nun so viel vom gewürfelten Kürbis raus, das die obersten Stücke gerade bis zum Rand reichen. Gieße die Ei-Milch Mischung rauf und verteile sie gut.
7 Backe die Quiche 60 Minuten lang, die ersten 30 Minuten auf der mittleren Schiene, danach, damit sie nicht zu dunkel von oben wird, auf der 2. von unten. Sollte sie dennoch zu dunkel werden, lege ein Stück Alufolie drüber.
Habt es schön! Eure Lena

wallpaper-1019588
Der revolutionäre 8BitDo Ultimate Controller: Gaming-Genuss dank Hall-Effekt-Joysticks
wallpaper-1019588
Das Schaltjahr 2024 verstehen: Kalender und kulturelle Traditionen im Einklang
wallpaper-1019588
Destiny 2 Erweiterung und Neue Saison: The Final Shape und Season of the Witch im Überblick
wallpaper-1019588
Der ultimative Leitfaden zum Akimbo Renetti Loadout in Modern Warfare 3 Season 2