"Business Ladys"

Vorstellung des Karrieremagazins: Business Ladys

Business Ladys Cover © zuk|x

Business Ladys Cover © zuk|x

Frauen können alles schaffen. Aber sie müssen es nicht ganz allein tun. Deshalb gibt es jetzt Business Ladys. Hier finden Sie Beispiele, Vorbilder und Hilfsmittel – und Sie entdecken, an welchen Irrtümern Frauen scheitern.

Mehr als 50 Prozent aller Hochschulzeugnisse liegen in Frauenhand, oftmals mit beeindruckenden Noten – da fällt der Berufseinstieg leicht. Und doch: Danach fällt das durchschnittliche Gehalt an die 25 Prozent geringer aus als bei gleich qualifizierten Männern. Und bei den 50 größten börsennotierten Unternehmen finden sich gerade einmal elf Prozent dieser Frauenpower auf den höchsten Führungspositionen wieder.
Da stimmt doch etwas nicht.

Braucht Deutschland vielleicht eine Frauenquote? Bis zum Jahr 2015 möchte die Telekom ihre Führungspositionen zu 30 Prozent mit Frauen besetzen. Andere Unternehmen möchten eigene Wege gehen, die Argumente sind vielfältig. Trotzdem schreiben viele Unternehmen sich ›Gender Diversity‹ auf die Fahnen. Den Alltag jenseits der Hochglanzbroschüren-Rhetorik erforscht Business Ladys – und fragt nach, wie eine große Karriere laufen kann. Zum Beispiel bei Top-Managerinnen wie Dorothee Ritz (Microsoft Deutschland) und Tanja Wielgoß (A.T. Kearney).

Die meisten Absolventinnen und Studentinnen denken, dass ihnen alle Türen offen stehen. Schließlich heißt es: Frauen können alles – Kanzlerin werden oder Kapitänin, Professuren annehmen und ins Weltall fliegen. Alles ist möglich.
Aber dazu braucht es eine Strategie – und Unterstützung.

Business Ladys macht sichtbar, wo Hochschulen oder Unternehmen die Initiative ergreifen und welche Möglichkeiten Sie selbst haben, um sich zu organisieren. Vom klaren ›Nein‹ zur Anwesenheitspflicht im Büro bis zur Frage, wie sich Abwarten auf die Karriere auswirkt: Erfahrene Frauen verraten, was zählt. Das Magazin greift damit eine Veränderung auf der Chefetage auf: Frauen an der Spitze sehen sich mehr und mehr selbst in der Verantwortung, Steigbügel zu halten.

Aufsteigen müssen Sie aber selbst. Nur Mut!

Für weitere Informationen klickt hier: Business Ladys – Karrieremagazin


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Dellinger Haus – Abschiedspartyfotos und Abrissfotos
wallpaper-1019588
Ein schmaler Grat
wallpaper-1019588
Es ist an der Zeit, wieder schöner zu scheitern…
wallpaper-1019588
Bratapfelparfait an Marzipanmousse und Kirschsauce
wallpaper-1019588
Mouse on Mars @ Paris x Berlin
wallpaper-1019588
Meine liebsten Weihnachtskekse ohne Nüsse
wallpaper-1019588
Nachhaltige Kleidung für Babys von Engel Natur