Burrata mit Orangen, Lavendel und fermentierten Kampotpfeffer

Heute haben wir mal was leckeres mit Burrata für euch, um genau zu sein Burrata mit Orangen. Auf die Grundidee dieser Kombination bin ich Dank Felix von BBQlicate gekommen. Bei einem Treffen bei Spicebar in Berlin hatte er von der Kombination aus Mozzarella und Orange geschwärmt und diese für einen Burger genutzt.

Genau diese Kombi fand ich total spannend und wollte anstatt dem Mozzarella, den noch cremigeren Burrata nutzen und eigentlich auch auf eine Blutorange zurückgreifen… Diese war jedoch weder auf dem Markt, noch im Supermarkt unseres Vertrauens zu erhalten und so gab es eben Burrata mt Orangen und einer Spur Lavendel. Ich bin eigentlich kein großer Freund von Lavendel, aber in ganz kleinen Mengen verleiht er der einen oder anderen Speise das gewisse etwas… so wie hier! Was dann natürlich nicht fehlen durfte war ein ordentlicher Pfeffer, der sich gut mit der Orange versteht und da war der fermentierte Kampotpfeffer natürlich großartig. Wo Ihr diesen erwerben könnt, steht natürlich im Rezept. Wer einen anderen Pfeffer verwenden möchte soll sich natürlich auch frei fühlen, dies zu tun.

Das ganze wurde dann an einem wunderschönen Sonntag, gemeinsam mit Flo und Niki verspeist. Schaut einfach mal bei Bigmeatlove.de vorbei!

Jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen und gebe euch das einfach und total schnelle Rezept von unserem Burrata mit Orange!

Zutaten für Burrata mit Orangen und Lavendel:

  • 2 Orangen
  • 1 große Kugel Burrata
  • 1/2 TL getrockneter Lavendel
  • 1 TL Honig
  • 1/2 TL fermentierter Kampotpfeffer (z.B. von Spicebar)
  • etwas grobes Meersalz
  • etwas Olivenöl

Zubereitung Burrata mit Orangen und Lavendel:

  1. Die Orangen mit einem scharfen Messer schälen und dabei die weiße Haut entfernen. Am besten oben und unten den Deckel abschneiden und dann in einem Bogen von oben nach unten die Haut abschneiden.
  2. Nun die Beiden geschälten Orangen in Scheiben schneiden und diese kreisförmig auf einem Teller anrichten.
  3. Den Burrata in die Mitte geben, Lavendel, Honig, Meersalz, Pfefer und ein paar Spritzer Olivenöl dazu… FERTIG!

Loss et üch Schmecke!


wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze