BUGS: Level 7 – 14 von Manuela Loritz (Buch Kritik)

BUGS: Level 7 – 14 von Manuela Loritz (Buch Kritik)

Nachdem Level 1 – 7 bewältigt worden sind begeben sich die drei Protagonisten DJ, Harvey und Amanda weiterhin in den Kampf einer übergroßen Macht, die den Freunden ständig zuvorzukommen scheint. Es verschwinden Hinweise und auch Informanten, alles rückt in weite Ferne. Verstärkt wird dieses Gefühl noch durch das Auftauchen eines verrückten Wissenschaftlers, eines Anwalts und die Aussicht auf die Begegnung mit dem Endgegner. Und der Power-up-Pilz ist in seinem eigenen kleinen Abenteuer gefangen und kämpft um sein Leben und seine Freiheit. Sowohl die Spieler in der realen wie auch die Charaktere in der virtuellen Welt realisieren mehr und mehr die Gefahr und setzen sich zur Wehr.

Level 7 – 14 erhöht den Spannungsfaktor noch aber lässt die Anzahl der Rechtschreibfehler nicht nach. Nicht, das ich perfekt bin aber einige sind zu offensichtlich, dass genau die einem – dem Leser – den Spaß am Buch vermiesen können. Bei mir hat es dazu nicht gereicht ansonsten hätte ich das Buch nie zu Ende gelesen. Vielleicht schaut da jeder andere darüber hinweg – oder zumindest eher als ich – oder eben auch nicht.

Nun denn, ist nun auch egal, wollte es nur angemerkt haben. Zurück also zur Storyline und damit auch zum Buch. Es bleibt weiterhin spannend beim Trio und auch bei dem Pilz gibt es einiges an Action. Was genau überlasse ich euch – sprich: findet es durch lesen selbst heraus. Es lohnt sich auch beim zweiten Teil.

Punkte: 3,5 von 5


wallpaper-1019588
Cyberpunk 2077 Sequel wird bei neuem Boston Studio von CD Project Red entstehen
wallpaper-1019588
Xiaomi Redmi Pad ab sofort bestellbar
wallpaper-1019588
Streets of Rogue 2 für 2023 angekündigt – start in Early Access
wallpaper-1019588
The Witcher von externem Studio „Project Sirius“ scheinbar mit prozedural generierten Landschaften