Buchteln mit Pflaumenmus und Hagebuttenkonfitüre

Rezeptbeitrag mit Werbung. Hier geht es direkt zum Rezept.

Der Januar ist geschafft, der Weihnachtsschmuck abgehängt und bis zum nächsten Fest in diversen Kisten verstaut. Auch die Neujahrsparolen und guten Vorsätze lassen langsam nach: Veggie-/Vegan- January, keinen Zucker, keinen Alkohol, viel Sport usw. Um ehrlich zu sein - ich habe da noch nie mitgemacht. Alles in Maßen ist mein persönlicher Vorsatz und der gilt eigentlich immer. 😉

Nichtsdestotrotz - Fasching steht vor der Tür und da werden die ein oder anderen guten Vorsätze zumindest kurzfristig über Bord geworfen. Wäre ja auch zu schade, wenn man auf leckere Krapfen und Co. verzichten müsste, oder?!

Statt Krapfen aka Berliner oder Kreppel gibt es bei uns in diesem Jahr Buchteln zum narrischen Fest. Buchteln (auch Rohrnudeln genannt) kann man nämlich ganz wunderbar mit Marmelade füllen, zum Beispiel mit dem leckeren Pflaumenmus von Maintal Konfitüren. Dieses wird nach einem alten Familienrezept zubereitet und schmeckt genau so, wie Pflaumenmus schmecken soll: schön satt und leicht würzig, nach sonnengereiften Früchten und einem Hauch von Zimt, Nelken, Anis uns Sternanis.

Buchteln mit Pflaumenmus und Hagebuttenkonfitüre

Besuch bei Maintal Konfitüren

Anfang des Jahres habe ich einen kleinen Ausflug ins fränkische Haßfurt unternommen. Hier sitzt die Firma Maintal, mit der ich ja auch im letzten Jahr schon kooperieren durfte. Maintal ist ein traditionsreiches Familienunternehmen, welches köstlichste Marmeladen und Konfitüren herstellt und ich habe mich sehr gefreut, dass ich der Firma einen Besuch abstatten und das ein oder andere Gesicht hinter der Marke persönlich kennenlernen durfte.

Bei meiner Ankunft wurde ich auch gleich sehr herzlich mit leckeren Croissants empfangen, die mit dem wohl bekanntesten Produkt von Maintal gefüllt waren: der Hagebuttenkonfitüre oder auch dem „Hiffenmark". Köstlich! Wer Hagebuttenkonfitüre bisher noch nicht kennt, dem kann ich nur empfehlen, diese unbedingt einmal auszuprobieren. Hagebuttenkonfitüre ist von der Konsistenz her schön samtig und cremig, während der Geschmack eine volle Ladung Frucht mit sich bringt. Die Früchte sind wildwachsend und werden handverlesen, um anschließend ebenfalls nach alt bewährtem Familienrezept zu einer himmlischen Konfitüre verkocht zu werden.

Im Gespräch mit Maintal finde ich schnell Bestätigung für das, was ich ohnehin schon wusste: Qualität steht hier an oberster Stelle. Verarbeitet werden ausschließlich sonnengereifte Früchte aus über 20 Ländern und unter besten Voraussetzungen was die Faktoren Temperatur, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Bodenbeschaffenheit betrifft. Ins Glas wandern nur die besten aller Früchte. Produziert wird an 5 Tagen die Woche nach alt bewährten Rezepturen, die immer wieder verfeinert und regelmäßig überprüft werden. Aber auch neue Ideen reifen hier direkt vor Ort und werden zunächst in einer kleinen Versuchsküche immer wieder getestet und verkostet, verändert, optimiert und weiter entwickelt, bis sie schließlich allen Qualitätsmaßstäben genügen und in Gläser abgefüllt, verpackt und verschickt werden.

Familienunternehmen mit 130 Jahren Tradition

Je mehr ich über die Firma und ihre Philosophie erfahre, desto angetaner bin ich. Als unabhängiges Familienunternehmen mit mehr als 130 Jahren Tradition sieht sich die Firma auch verantwortlich für einen nachhaltigen Beitrag zu unserer Umwelt. So sollten ökonomische, ökologische und soziale Aspekte stets im Einklang stehen. Dazu gehört auch, dass Produktionsverfahren, Verpackungen und Logistik kontinuierlich überdacht und verbessert werden.

Auch in caritativen Einrichtungen engagiert sich Maintal. Im Rahmen des firmeninternen Projektes „Azubi sozial", helfen die Auszubildenden mehrmals jährlich und verteilen u.a. Warenspenden an die Schweinfurter Kindertafel und befüllen Brotzeit-Tüten für Schulen und Kindergärten. Da Maintal in der Region stark verwurzelt ist, werden insbesondere regionale Einrichtungen wie die Lebenshilfe oder die Tafeln und auch Vereine mit Sach- und Geldspenden unterstützt. Toll!

Das Beste aber, so finde ich, ist die Tatsache, dass die Mitarbeiter von Maintal voller Überzeugung hinter der Firma, den Produkten und der Firmenphilosophie stehen. Man spürt, dass die Begeisterung echt ist und letzten Endes ist es vermutlich auch genau das, was man schmeckt, wenn man sich Maintal Konfitüren aufs Brot schmiert. Oder diese in köstlichen Buchteln versteckt! 😉

Buchteln mit Pflaumenmus und HagebuttenkonfitüreBuchteln mit Pflaumenmus und Hagebuttenkonfitüre

Zutaten für 8 Buchteln

  • 175 ml Milch
  • 30 g frische Hefe
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1/2 Tonkabohne
  • 1 gute Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 450 g Dinkelmehl Typ 630 + etwas extra
  • 70 g weiche Butter + 1 EL flüssige Butter
  • Pflaumenmus und/oder Hagebuttenkonfitüre von Maintal
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Buchteln mit Pflaumenmus und HagebuttenkonfitüreBuchteln mit Pflaumenmus und Hagebuttenkonfitüre

Zubereitung: Buchteln (Rohrnudeln)

  1. Milch in einem kleinen Topf erwärmen, anschließend vom Herd nehmen.
  2. Hefe zerbröckeln und zusammen mit 1 EL vom Zucker in der Milch auflösen. 10 Min. stehen lassen.
  3. Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit dem restlichen Zucker und einer guten Prise Salz vermischen. Tonkabohne fein reiben und dazugeben.
  4. Die Eigelbe und die Hefemilch zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Weiche Butter in Stücken hinzufügen. Den Teig kneten, bis er schön geschmeidig ist und sich vom Schüsselboden löst. Falls er zu klebrig ist, noch 1-2 EL unterkneten.
  6. Teig mit einem Tuch abdecken und für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Danach den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal mit den Händen durchkneten, anschließend in 8 Teile teilen und diese zu Kugeln formen.
  7. Zum Befüllen die Kugeln etwas platt drücken und jeweils einen Klecks Pflaumenmus oder Hagebuttenkonfitüre in die Mitte geben. Den Teig drumherum wieder hochschlagen.
  8. Eine ofenfeste Form mit etwas Butter einfetten. Die Buchteln mit der Naht nach unten in die Form setzen, noch einmal abdecken und für weitere 20 Min. gehen lassen. Währenddessen die Vanillesauce zubereiten (Rezept siehe unten) und den Backofen schon einmal auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Buchteln mit 1 EL flüssiger Butter bepinseln, dann in der Mitte des vorgeheizten Ofens für 20-25 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben. Zusammen mit der Vanillesauce servieren.
Buchteln mit Pflaumenmus und Hagebuttenkonfitüre

Rezept für die Vanillesauce

Ergibt ca. 240 ml Vanillesauce, genug für die 8 Buchteln.

120 ml Milch zusammen mit 120 ml Schlagsahne in einen kleinen Topf geben. 2 EL davon abnehmen und mit 2 Eigelben und 1 EL Rohrohrzucker verrühren. Eine Vanilleschote der Länge nach einritzen. Das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote in den Topf zur Milch-Sahne-Mischung geben. 50 g Rohrohrzucker hinzufügen und erhitzen.

Sobald die Milch kocht, die Eigelb-Mischung mit einem Schneebesen einrühren. Noch einmal kurz aufkochen, dann den Topf vom Herd nehmen und die Vanillesauce abkühlen lassen.

Buchteln mit Pflaumenmus und HagebuttenkonfitüreBuchteln mit Pflaumenmus und Hagebuttenkonfitüre

Buchteln Pflaumenmus Hagebuttenkonfitüre

Vorbereitung: 1 Stunde, 40 Minuten

Koch- bzw. Backzeit: 20 Minuten

Danke für Eure freundlichen Bewertungen:


wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021