Buchmeinungen

Nachdem ich mir momentan schwer tue eine ordentliche Rezension zu schreiben, dachte ich mir ich schreibe mal kurze Buchmeinungen zu meinen bereits gelesenen Bücher.

BuchmeinungenAngelfall – Susan EE  Buchmeinungen

Habe ich kurz vor dem Sommer gemeinsam mit Vera gelesen. Sie auf Deutsch und ich auf Englisch. – Das Buch beginnt sehr skurril in einer dystopischen Welt, wo Engeln und auch noch andere Ungeheuer Angst und Schrecken verbreiten. Mein Highlight war Raffe, der ein Engel ist und nicht an Gott glaubt. Aber auch die Protagonistin Penryn mit ihrer absolut verrückten Mutter fand ich super interessant. Alles in allem ein empfehlenswertes und sehr originelles Buch! Die Geschichte strotz auf keinen Fall von Stereotypen und Klischees. Die Geschichte ist einfach nur anders, aber gut.

Bildcopyright und Link zum Buch: www.hodder.co.uk

Buchmeinungendie auslese – joelle charbonneau  Bewertung 5

Die Auslese habe ich auf meinem Trip durch Europa gelesen. Das Buch konnte mich sehr begeistern mit seiner intelligenten Protagonistin Cia. Es gab viele naturwissenschaftliche Erklärung und es kam mir vor, als würde ich nebenbei etwas lernen. Was mir positiv aufgefallen ist, dass Cia gut alleine zurecht kommt und komplexe Problemstellungen gut lösen kann. Als Leser war ich also wirklich mal überzeugt davon, dass die Protagonistin wirklich intelligent ist, da sie in meinen Augen schlüssig gehandelt hat. Einziger Wehmutstropfen das Buch ähnelt sehr stark den bekannten Bestsellern wie Panem oder die Bestimmung. Nichts desto trotz hat mich das Buch aber doch sehr überzeugt und kann ich sehr gerne weiter empfehlen. Ein kleines Juwel in dem Dystopie Genre Bereich!

Bildcopyright und Link zum Buch: www.randomhouse.de

BuchmeinungenSplitterfasernackt – Lilly Lindner  Buchmeinungen

Splitterfasernackt zu bewerten ist recht schwierig, da es ein autobiographischer Roman ist und es mir nicht zu steht die Autorin und ihren Leidensweg zu beurteilen. Ich habe einen recht umfangreichen Einblick beim Lesen des Buches in die Gedankenwelt von Lilly Lindner bekommen und stellenweise war es für mich schwer zu verdauen, was ihr passiert ist und welche Gedanken sie hat. Es ist kein Wohlfühlbuch. Der Schreibstil ist sehr poetisch, entweder man mag es oder man mag es nicht. Mir hat er jedoch sehr gut gefallen für ihre Geschichte. Bei ihrem Jugendbuch „Was fehlt wenn ich verschwunden bin“ hat mir der Schreibstil, aber nicht so sehr zu gesagt und ich fand ihn zu ausschweifend und nicht passend für Jugendliche. Splitterfasernackt hat mir aber viel geboten und ich bin wirklich froh es gelesen zu haben. Ich kann es euch ebenfalls gerne weiter empfehlen, wenn ihr mal etwas Düsteres lesen wollt. Seit euch aber bewusst, dass sich Lillys Gedanken hauptsächlich um Magersucht und ihren Zweifeln dreht. Sehr abwechslungsreich ist es nicht.

Bildcopyright und Link zum Buch: www.droemer-knaur.de

Buchmeinungen

Habt ihr eines oder mehrere der vorgestellten Bücher schon gelesen? Ihr könnt mir gerne eure Rezension da lassen.😉



wallpaper-1019588
[Comic] Batman Rebirth [10]
wallpaper-1019588
Biomutant: 10 Tipps für den richtigen Einstieg
wallpaper-1019588
Die charismatischsten modernen Videospielcharaktere
wallpaper-1019588
The Big Con verbindet Puzzles und Storytelling