Buchkritik: Daniel Suarez - Darknet

Cover Darknet

So, Band 2 wäre auch geschafft. Darknet ist die Fortsetzung von Daemon und beide Bücher sind deswegen auch von Daniel Suarez.

Darknet setzt prima Daemon fort und knüpft an alle Charaktere an. Im Gegensatz zu Daemon ist Darknet weniger mysteriös, weil man weiss, worum es geht. Leider konnte Suarez nicht vermeiden, mit Gewalt und Gefechten hier und da um sich zu werfen. Es fehlt einfach etwas Tiefe, die die entstehende neue Ordnung beschreibt.

Ich finde es schade, dass so viele Autoren dem Reiz erliegen und ihre Geschichten mit Blut und expliziter Gewaltdarstellung aufpeppen müssen. Es wäre auch mit weniger gegangen.

Fazit: Das Buch ist lesenswert und natürlich muss man zuerst Daemon gelesen haben, sonst ist man verloren. Wer kein Technikfreak ist, der wird es hier und da etwas schwer haben, aber die Geschichte hinter der Technik, wie Überwachung, Datenanalyse und Datenmissbrauch, sind keine Hirngespinste und mehr als wahr. Auch ist der manipulative Einsatz der Medien nicht erdacht, sondern nur perfektionistisch eingesetzt.


wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen