Bücher, die ich in der Schule lesen musste

Jeder kennt diese Situation: Der Deutschlehrer oder die Deutschlehrerin möchte mit einer Klasse eine Lektüre lesen. Es brechen Diskussionen aus, was gelesen werden soll - schlussendlich wird dann (meist) das Buch gelesen, was der Lehrer oder die Lehrerin vorgeschlagen hat. So lief das zumindest in meiner Schullaufbahn ab. Heute möchte ich euch die Bücher vorstellen, die ich bisher in der Schule lesen musste:
"Das Vamperl" von Renate Welsh Bücher, die ich in der Schule lesen musste Eines Tages entdeckt Frau Lizzi in ihrer Wohnung ein Wesen mit dünnen, haarigen Beinchen, spitzem Schnäuzchen und Flügeln, welches einem Vampir ähnelt. Doch was hat dieses Wesen in ihrer Wohnung zu suchen?
Meine Meinung: "Das Vamperl" war eines der ersten Bücher, die ich gelesen habe. Es war meine Klassenlektüre in der 2. Klasse. Damals fand ich das Buch richtig gut.
"Mit Jeans in die Steinzeit" von Wolfgang Kuhn Bücher, die ich in der Schule lesen musste Isabell verbringt ihre Ferien bei Verwandten in Südfrankreich und entdeckt mit ihrer Cousine und ihren Vettern den Eingang zu einer alten Cromagnon-Höhle. Gemeinsam inspizieren die Jugendlichen die Höhle und entdecken dabei Skelette und wunderschöne Höhlenbilder von längst vergangenen Zeiten.
Meine Meinung: Dieses Buch habe ich in der 5. Klasse gelesen. Ich fand es nicht so gut, da die Story sehr langweilig war.
"Götz von Berlichingen" von Johann Wolfgang von Goethe Bücher, die ich in der Schule lesen musste Götz von Berlichingen nimmt seinen Jugendfreund Weislingen gefangen und versucht, ihn auf seine Seite zu ziehen, was ihm auch bald gelingt. Als Zeichen der Loyalität zu Götz heiratet Weislingen Götzs Schwester Maria. Doch dann läuft alles anders wie geplant: Weislingen verrät Götz an den Bischof.
Meine Meinung: "Götz von Berlichingen" war meine Klassenlektüre in der 8. Klasse. Das Buch ist aufgrund der alten Sprache recht schwer zu und der Inhalt hat mich auch nicht wirklich interessiert.
"Die schwarze Kobra" von Ilkka Remes Bücher, die ich in der Schule lesen musste Durch das Internet lernen sich Aaro und Gemma kennen. Doch Aaro weiß nicht, dass Gemma´ s Vater - Liam Dolan - die Fäden zieht und seine Tochter nur ein Lockvogel ist, auf den Aaro hereingefallen ist. Gemma´ s Vater Liam plant nämlich gerade einen Atomtransport zu überfallen und braucht dazu Hilfe von Aaro.
Meine Meinung: Diesen Roman habe ich in der 8. Klasse gelesen und es war bisher die beste meiner Schullektüren. Privat würde ich das Buch aber trotzdem nicht lesen.
"Das Parfum" von Patrick Süskind Bücher, die ich in der Schule lesen musste Jean-Baptiste Grenouille hebt sich von den anderen Menschen ab: In vielen Dingen ist er zurückgeblieben, doch er besitzt einen sehr guten Geruchssinn. Viele sagen, er sei vom Teufel besessen meiden ihn deshalb. Eines Tages aber hat Grenouille ein Erlebnis, dass sein Leben für immer verändern wird. 
Meine Meinung: Über dieses Buch musste ich in der 10. Klasse eine Hausarbeit schreiben. Ich hatte hohe Erwartungen, da die Lektüre ein Bestseller ist. Leider wurde ich enttäuscht, mir gefiel "Das Parfum" überhaupt nicht.
"Tannöd" von Andrea Maria Schenkel Bücher, die ich in der Schule lesen musste Über Nacht wird die gesamte Familie Danner samt Hauspersonal von einem Mörder kaltblütig mit der Spitzhake erschlagen und die Suche nach dem Mörder beginnt. 
Meine Meinung: Bisher noch keine, da wir mit dem Lesen des Buches erst in den nächsten Wochen beginnen.
Das waren meine Schullektüren. Jetzt würde mich interessieren: Was habt ihr als Schullektüre/n gelesen? Habt ihr eines der hier vorgestellten Bücher gelesen?
Bildquellen: Diogenes Verlag, dtv Verlag, btb Verlag, Suhrkamp Verlag; Alle Rechte an den Covern liegen bei dem jeweiligen Verlag.

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte