Brandon Sanderson: Steelheart

Brandon Sanderson: SteelheartInhaltsangabe des Verlages:
Selbst der stärkste Gegner ist verwundbar - du musst nur wissen, wo
Als David sechs ist, zerstört eine gewaltige Explosion die Welt, die er kannte. Einige der Überlebenden erlangen Superkräfte, die sie dazu nutzen, sich die übrigen untertan zu machen. Als David acht ist, muss er miterleben, wie einer dieser Superhelden, ein gewisser Steelheart, seinen Vater ermordet. Von da an kennt David nur ein Ziel: herauszufinden, warum sein Vater sterben musste. Und ihn zu rächen. Er schließt sich einer Untergrundbewegung an, die die Herrschaft der scheinbar unbesiegbaren Superhelden bekämpft. David ahnt, dass sogar der mächtige Steelheart eine Schwachstelle hat. Er muss sie nur entdecken. Doch das bunt zusammengewürfelte Grüppchen der Widerstandskämpfer muss sich erst zusammenraufen. Und nicht jeder billigt Davids Plan, Jagd auf Steelheart zu machen ...

"Steelheart" von Autor Brandon Sanderson hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine Art "David gegen Goliath" Geschichte, die in eine fiktive Welt transportiert wurde, in der einige Menschen Superkräfte erlangt haben und diese nicht zum guten nutzen. Der Autor versteht es sehr gut den Leser mitzunehmen in diese neue Welt und vom Ich-Erzähler David mit den Besonderheiten vertraut zu machen. Die Idee ist großartig und die Handlung ist unglaublich fesselnd und spannungsgeladen. Man sieht die Verfilmung beim Lesen praktisch schon vor sich und kann sich alles bildhaft vorstellen. Die Figur des David hat mir besonders gut gefallen und da aus seiner Perspektive erzählt wird kann man sich auch gut in ihn hinein versetzen. Das hat leider zur Folge, dass die anderen Figuren ein wenig blass bleiben und ihnen neben äußerlichen Beschreibungen kaum Leben eingehaucht wird.Brandon Sanderson hat es geschafft mich mit der Entwicklung der Handlung zu überraschen und Wendungen herbeizuführen, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Meine Vermutungen wurden immer wieder in eine andere Richtung gelenkt und schließlich stellte sich doch alles als ganz anders heraus. "Steelheart" bietet neben vielen Actionszenen aber auch ruhige und humorvolle Momente, so das es für mich nicht zu kampflastig wurde. Ich kann mir gut vorstellen, dass es hier auch noch eine Fortsetzung geben wird, denn diese Welt hat sicherlich noch viel Potenzial. Ich hätte mir nur gewünscht, dass es unter den Superheldenkräften ein bisschen weniger verwirrend zugeht. Denn wenn schon die Hauptfigur einen ganzen Ordner braucht um da durchzublicken, wie soll es da nur einem unbedarften Leser gehen?Empfehlen kann ich "Steelheart" an alle Leser die auch schon immer davon geträumt haben mal einen Superkraft zu haben und die generell Bücher mögen, die in fantastischen Welten spielen. 
So habe ich bewertet:
Brandon Sanderson: Steelheart
Und hier kann man das Buch kaufen: Brandon Sanderson: Steelheart
Weitere Informationen zum Buch und zum Autor gibt es auf der Homepage des Heyne Verlages.

wallpaper-1019588
Plastic Planet? Tampons und Binden unter der Lupe
wallpaper-1019588
"Keep an Eye Out" / "Au poste!" [F 2018]
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Kurz hinterfragt
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum 60 geburtstag frau bilder
wallpaper-1019588
Happy valentinstag bilder
wallpaper-1019588
# 226 - Schreib jetzt!
wallpaper-1019588
Trockenfrüchteküchlein auf gebackener Safran-Eiermilch und Orangensauce