Brandnooz im Juli 2014 “Für mehr Feiertage”

Ojeee, ich bin im Moment ein wenig im Rückstand, fast vergessen die Brandnooz Box Juli vorzustellen :). Naja, ab nächste Woche hat das Lotterleben ein Ende und ich muss wieder arbeiten, nix mehr mit ganzen Tag unterwegs sein :).

Deshalb diese Box auch nur etwas kürzer vorgestellt als sonst. Auf der Facebookseite von brandnooz schlugen die Meinungen zur Juli Box Kapriolen. Da wurde sogar richtig heftig gewettert wie furchtbar diese Box wäre. So ganz konnte und kann ich diesen Meinungen nicht folgen. Oki, die Box war in der Tat dieses Mal mit vielen Getränken bestückt. Der Gedanke dabei war: Im Sommermonat Juli sitzt man an lauen Abenden gern noch draussen und gönnt sich ein leckeres Getränk. Dazu ein wenig zu naschen und zu knupsern. Mir hat der Inhalt deshalb gut gefallen. Dann gabs noch Aufregung wegen der Zugaben die bei einigen größer ausfielen als bei anderen. Das hing wohl einfach damit zusammen, ob man die Box mit Alkohohl oder ohne geordert hat. Wenn wirklich was gefehlt hat, wurde das registriert und wird in der nächsten Box nachgeliefert. Ich fand die Aufregung ehrlich gesagt ein wenig deplatziert.

brandnooz-juli-1

Das war im Einzelnen in der Box:

  • Oettinger Fassbrause (0,56€/0,33l) – Ein Erfrischungsgetränk auf Gerstenmalzbasis ohne Alkohol. Sehr lecker.
  • Lay’s Deep Ridged (1,79€/147g) – Die Lay’s gehören zu meinen Lieblings-Chips. Diese hier hatte ich schon im Supermarkt entdeckt und ein paar Tage vor Erhalt der Box zum knabbern beim Grillen mitgenommen. Wir hatten Sweet Chilli probiert, jetzt konnte wir gleich American BBQ weitermachen. Als 3. Sorte gibts noch Naturel. Die Chips haben sehr tiefe Riffel und sehen schonmal ganz anders aus wie andere Sorten. Obendrein superlecker.
  • Shatler’s Cocktails (2,99€/200ml) – Ein hochwertiger Cocktail fertig zubereitet. Eis ins Glas und fertig ist das Getränk. Schmeckt gut, würde ich mir für den Preis aber nicht kaufen.
  • Jules Mumm Plus (4,99€/0,75l)  – Zwei neue Sorten von Jules Mumm: Acai und Cranberry Holunderblüte. Passt gut zum Sommer, gekühlt haben sie uns einen Abend auf dem Hof lecker ausklingen lassen.
  • Manner Mio! (1,69€/120g) – Die kleinen Leckerstückchen in der Tüte von Manner. Die Schnitten mag ich gerne, nur diese Krümelei beim aufbrechen…. Die Stückchen in der Tüte schmecken genauso gut und lassen sich doch sehr viel bequemer verzehren.

Als Überraschungsprodukte hatte ich in der Box:

  • Afroot Sutherlandia (1,69€/0,33l) – ein Getränk aus der südafrikanischen Heilpflanze Sutherlandia, verfeinert mit süßen Johannisbeeren (gibts die in süß? Ich kenn die nur in sauer aus dem Garten…). Das Getränk war sehr herb, aber nicht unangenehm. Etwas gewöhnungsbedürftig, aber hat was.
  • Tyme Out (2,95€/275ml) – dieses Getränk hat eine beruhigende Wirkung und fördert die geistige Leistungsfähigkeit. Interessanter Geschmack, ich finds aber auch sehr teuer um es einfach mal so im Supermarkt mitzunehmen.

Die Auswahl hat mich neue Getränke probieren lassen die ich so nicht gekauft hätte. Wenn es die Produkte mal im Angebot gibt, werde ich sicher wieder zugreifen. Die Box hatte diesen Monat einen Wert von etwas über 14 Euro, aufgrund der Angaben im Flyer konnte man es nicht ganz genau ausrechnen. Ich bin gespannt auf den August, fand die Juli Box aber sehr interessant und lecker. Und Ihr?


wallpaper-1019588
Chinesische Touristen und das richtige Pferd im Jahr des Tigers
wallpaper-1019588
Massive Smishing-Welle bedroht Handynutzer
wallpaper-1019588
5 Tipps gegen kalte Füße beim Skitourengehen
wallpaper-1019588
8 schnell wachsende Heckenpflanzen, die sich als Sichtschutz eignen