Brandnooz Box Oktober 2014

Frisch eingetroffen ist bei mir - als letzte Box des Monats Oktober - die Brandnooz Box.
Es wurde auf der Facebook-Seite bereits erste Enttäuschung zum Ausdruck gebracht, noch bevor Bilder des Inhalts gezeigt wurden.
Schlecht finde ich die Brandnooz Box Oktober nicht, wenngleich ich zugeben muss, dass mich andere Boxen schon mehr angesprochen haben.
Andererseits haben sich einige Abonnenten über die ständig wiederkehrenden Trockenfrüchte aufgeregt, über die ich mich wiederum sehr gefreut habe.
Dann sollte man auch mal hinnehmen, dass Dinge drin sind, die andere Kunden erfreuen und einem selber nicht so zusagen.
Dann machen wir se mal uff:
Brandnooz Box Oktober 2014
Brandnooz Box Oktober 2014
Von Em-eukal waren dreierlei Sorten Bonbons a 35gr (etwa1,35 Euro) in der Brandnooz Box Oktober 2014 enthalten:
  • Johannisbeere eisfrisch 
  • Limone eisfrisch und 
  • Blutorange eisfrisch
Ich finde kleine Packungen immer sehr symphatisch und die Bonbons sind sicherlich nicht schlecht. Allerdings bin ich kein Freund von Süßstoffen. Bei den kleinen Bonbons werde ich mal ein Auge zudrücken, wenngleich ich drei Sorten eines Produkts generell kritisch sehe. Wenn einem nämlich das Produkt der Kategorie nicht zusagt, hat man immer gleich drei Nieten.
Soweit würde ich hierbei allerdings nicht gehen.
Drei Tafeln der köstlichen Ragusa Blond Schokolade (100g / 2,29-2,49 Euro) hingegen hätte ich wohl schon sehr gerne genommen. Die schmeckt nach purem Nougat und selbige in sich hineinzuschaufeln, ist wohl die schnellste Möglichkeit, sein vorhandenes Übergewicht bereits vor Weihnachten auf allerhöchstes Niveau zu hieven. Einfach göttlich.
Brandnooz Box Oktober 2014
Von Hengstenberg war ein 400g Beutel  (ca. 1,49 Euro) Mildessa Sauerkraut nach Bayerischer Art in der Brandnooz Box Oktober 2014 enthalten.
Statt mit Champagner ist dieses Sauerkraut mit Bier veredelt. Na, das passt zu meinem einfachen Biertrinker-Gemüt.
Warum sich so viele über die Feinkost Dittmann Spargelspitzen (4,49 Euro / 190g) aufregen, erschließt sich mir nicht ganz.
Moniert wird, das Produkt passe ja wohl gar nicht in den Oktober.
Warum nicht? Zwei Fragen:
Hätte Spargel im Glas im Mai, wo es knackfrischen Spargel vom Feld gibt, besser gepasst?
Gibt es Menschen, die Glas- oder Dosenspargel mit neuen Kartoffeln, zerlassener Butter und Schinken essen?
Also ich nutze Spargel dieser Art eigentlich nur für selbstgemachtes Hühnerfrikassee, manchmal snacke ich die auch direkt aus dem Glas. Man kann sie aber auch auf den Salat machen oder auf Pizza, wie es Bea vom Blog Test -Schnupperfee angeregt hat. Wann hätte es also besser gepasst, eine Konserve in die Box zu tun?
Von funnyfrisch können wir uns über eine neue Linie, nämlich die Knusper Brezeln (120g / 1,59 Euro) wundern. Ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Die Knusper Brezel schmecken wie ganz normale Brezel, sind von der Optik aber eigentlich nur plattgedrückt.
Vielleicht fiel denen nichts mehr ein, etwas innovativer hätte das Produkt gerne sein dürfen. Immerhin gibt es neben der gelieferten Variante "Meersalz" auch noch eine mit mediterranen (oder wie der Hobby-Germanist gerne sagt: "mediterranischen") Kräutern.
Brandnooz Box Oktober 2014
Sehr erfreut war ich über die Ti Erfrischungstees (0,89 Euro / 0,5 Liter) in den Varianten:
  • Weisser Tee & Cranberry-Acai
  • Pefferminztee & Brombeere
  • Grüner Tee & Mango
Natürlich sind die namensgebenden Zutaten wie beispielsweise Cranberry-Acai nur in hömöopathischen Mengen enthalten, aber die Tees sind in Bio-Qualität ohne Süßstoffe und das kann ich nur begrüßen.
Fazit:
Der Spargel nimmt kostenmäßig einen großen Raum am Gesamtpreis ein, daher empfinden viele die Box als "wenig üppig". 
Auch ich finde, diese Box ist eher im Bereich des "mittleren Freu-Bereichs".
Für mich jedoch immer noch die deutlich bessere Box als die Degustabox mit der ich einfach nicht warm werden will.
Die Brandnooz Box kann man für monatlich 9,99 Euro plus 2.- Euro Versandgebühren HIER bestellen.
Wie gefällt euch die Box diesen Monat?

wallpaper-1019588
Update 07.06.2018
wallpaper-1019588
Richter schließt Untersuchung wegen Steuervergehen der Cursach-Gruppe ab
wallpaper-1019588
Bundesverfassungsgericht: Rechtsprechung des BAG zur Vorbeschäftigung (3-Jahre) ist verfassungswidrig.
wallpaper-1019588
Erste Bühnenerfahrungen
wallpaper-1019588
Quo vadis, freie Welt?
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Videotipp: Seba Kaapstad – Africa
wallpaper-1019588
„Freispruch“ für Trump: Mueller findet keine Beweise für Kreml-Kollusion und Justizbehinderung