Brandneu: Webcam zeigt herrlichen Blick über Worms!

Brandneu: Webcam zeigt herrlichen Blick über Worms!

Die „Falken-Webcam“ auf dem Wormser Dom zeigt jetzt Blick über Worms. Einen herrlichen Blick über Worms, auf die Dreifaltigkeitskirche und das Haus zur Münze (Stadtbibliothek) mit Siegfriedbrunnen, bietet ab sofort die Webcam hoch oben in einem der mächtigen Türme des Wormser Doms. Die Bilder der Turmkamera sind im Internet unter www.webcam-worms.de zu finden. Zweimal am Tag wandert ein Bild ins Archiv. So kann man wunderbar den Wandel der Tages- und Jahreszeiten nachvollziehen. Ermöglicht wird der Ausblick durch die Dompfarrei St. Peter, die Volksbank Worms-Wonnegau e. G. und den Naturschutzbund Worms (NABU), der Tourist Information Worms, die Übertragung und Bereitstellung der Bilder im Internet auf www.worms.de durch die Internetredaktion der Stadt Worms. Hautnah konnten alle Interessierten im Frühjahr per Webcam auf dem Wormser Dom das Drama mitverfolgen, als die Wanderfalken ihren Nachwuchs erst groß zogen und dann plötzlich alle Falkenkinder vermutlich einem anderen Raubvogel zum Opfer fielen. Seitdem war das Nest im mächtigen Nordturm verwaist, zeigte die Webcam ein leeres Nest.

„Eigentlich schade, sie so ungenutzt zu lassen“, dachte man sich bei der städtischen Internetredaktion im Rathaus und fragte kurzerhand bei „Falkenvater“ Dr. Hilmar Kienzl vom NABU an, ob man nicht die Kamera in die andere Richtung drehen und damit einen Blick über Worms zeigen könne. Angetan von der Idee, besprach Dr. Kienzl diese kurzfristig mit allen Beteiligten und prompt kam die Zustimmung. Am Donnerstag, 21.06.2012 schließlich wurde die Kamera gedreht. „Der Ausblick ist wirklich herrlich. Die neuen Webcam-Bilder sind ein echter Mehrwert für alle Worms-Fans, Gäste und Nutzer von worms.de“, freut sich Patricia Lorentz von der städtischen Internetredaktion über die Kooperation und die rasche, unkomplizierte Umsetzung. „Sobald die Wanderfalken zur nächsten Brutzeit ab etwa Mitte März zurück sind, soll die Webcam wieder in das Innere des Turms gedreht werden“, verrät Dr. Kienzl. „Dann kann man wieder direkt ins Nest schauen und erleben, wie der Nachwuchs von seinen Eltern ausgebrütet und anschließend groß gezogen wird.“ Eine Übersicht zu webcams in Worms findet man im Internet unter www.webcam-worms.de, darunter ist auch die Storchenwebcam im Tiergarten. Stadtverwaltung Worms



wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
Sword Art Online geht bald weiter
wallpaper-1019588
Upgrade - einer der Top Filme im neuen Jahr
wallpaper-1019588
Football Manager 2020 ab sofort auf Stadia und PC erhältlich
wallpaper-1019588
Erste Black Friday Angebote für Games sind online
wallpaper-1019588
Panasonic LumixG Leica Vario-Elmar 100–400mm Zoom – staubdicht ist nicht staubdicht!
wallpaper-1019588
Allianz Arena: Die Heimarena des deutschen Rekordmeisters FC Bayern führt Apple Pay ein