Boris Becker – Total Desaster

Syrien Aleppo 2010 (© Boris Becker)In der Galerie Heinz Holtmann im Kölner Rheinauhafen wird am 7. September die Ausstellung „Total Desaster“ mit neuen Arbeiten von Boris Becker eröffnet. Thema ist die scheinbare Unordnung in privaten, gewerblichen und öffentlichen Räumen und die Bedeutung gesellschaftlich anerkannter Ordnungsparameter. Durch ihre hohe ästhetische Wirkung vermitteln die Fotografien in sich schlüssige, rein visuell funktionierende Bildsysteme.

Eine Veranstaltung im Rahmen der 21. Internationalen Photoszene Köln 2012.

Ausstellungsbeschreibung

Mit den neuen Fotoarbeiten in der Ausstellung »Total Desaster« erweitert Boris Becker sein künstlerisches Tätigkeitsfeld um das Thema der scheinbar totalen Unordnung in privaten, gewerblichen und öffentlichen Räumen.

Mit der Untersuchung offensichtlich chaotischer Szenarien in Innen- und Außenaufnahmen vermittelt Becker die Ambivalenz geordneter und ungeordneter Räume und Situationen. Die Aufnahmen bewegen sich auf dem schmalen Grat zwischen undurchschaubaren Zusammenhanglosigkeiten und dem Erkennen geordneter Strukturen innerhalb verschiedener für den Betrachter unzugänglichen, geschlossenen Plattformen. Die Bilder werfen einerseits die Frage nach der Bedeutung gesellschaftlich anerkannter Ordnungsparameter auf und vermitteln andererseits durch ihre hohe ästhetische Wirkung in sich schlüssige, rein visuell funktionierende Bildsysteme. Mit diesen neuen Arbeiten greift Becker frühere Arbeitsansätze auf, die in Fotoarbeiten wie Gestohlene Gummistiefel und Strickmuster erstmalig untersucht wurden.

Quelle: 21. Internationale Photoszene Köln 2012

Wann und wo

Galerie Heinz Holtmann
Anna-Schneider-Steig 13 (Rheinauhafen)
50678 Köln

7. September bis 31. Oktober 2012


wallpaper-1019588
[Comic] Seven to Eternity [1]
wallpaper-1019588
#1161 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #36
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Was ist in der Literatur tabu?
wallpaper-1019588
Die besten Schreibtischaufsätze