Bootsfahrt auf der Spree

Berliner Regierungsviertel bei NachtDurch die Hauptstadt von Deutschland, Berlin, fließt – mit ganzen 46 Kilometern – die Spree. Es gibt eine große Anzahl an Bootsunternehmen, welche gerne mit Ihnen die Spree bereisen. Ein guter Einstieg ist bei der Schlossbrücke, eine der vielen Sehenswürdigkeiten von Berlin. Danach kann man in einem gemütlichen Tempo zu dem Charlottenburger Ufer, nahe dem Luisenplatz fahren und schon kommt das schöne Schloss Chottenburg ins Blickfeld. Doch dies ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit auf der Tour über die Spree, nein, kurze Zeit später schippert man am wunderschönen Schloss Bellevue vorbei. Nicht nur ein toller Anblick und ein imposantes Gebäude zeigen sich hier, es ist auch der erste Amtssitz des deutschen Bundespräsidenten. Und da wir gerade bei der Politik angekommen sind, führt uns unsere Fahrt vorbei an dem Reichstagsgebäude und dem ARD-Hauptstadtstudio, auf direktem Wege zur Museumsinsel. Dies ist nicht nur die nördlichste Spitze der Spreeinsel, sondern bietet auch – neben dem Pergamonmuseum und dem Ägyptische Museum – noch drei weitere Museen. Nachdem nun eine reichliche Kostprobe der Museen auf dem Fahrplan stand, kommen wir weiter zu einem der größten Attraktionen von Berlin. Der Berliner Dom. Er ist ein denkmalgeschütztes, imposantes Gebäude und besteht aus einer zentralen Predigtkirche mit Kuppel, sowie der Tauf- und Traukirche nebenbei. Zu guter Letzt fahren wir an dem Fernsehturm vorbei und treten langsam den Rückweg an.

Eine Bootsfahrt die ist lustig, eine Bootsfahrt die ist schön.

Selbstverständlich gibt es weitere Möglichkeiten, eine Schifffahrt zu erleben. Am besten man testet es selbst einmal aus! Nachdem Genuss der erlebnisreichen Schifffahrt können wir nun einen Landspaziergang machen und die anderen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugziele von Berlin kennen lernen. Neben dem Reichstag und dem Bundeskanzleramt, kann man sich die Siegessäule anschauen, alles tolle Sehenswürdigkeiten, mit jeder Menge Geschichte. Diese hat auch das Brandenburger Tor zu bieten. Nach diesen Besichtigungen geht es auf zu dem Fernsehturm am Alexanderplatz. Er ist mit seinen 368 Metern nicht nur das höchste Bauwerk von Deutschland, sondern zählt auch zu einer beliebten Attraktion von Berlin. Mit der Panoramaetage gibt es einen atemberaubenden Blick über Berlin und das Berliner Umfeld. Für wen die Höhenluft nicht das richtige ist, der kann einen entspannten Einkaufbummel auf dem berühmten Kurfürstendamm erleben. Ebenfalls zum Einkaufen lädt die bekannte Friedrichsstraße ein.

Für Naturliebhaber gibt es den Botanischen Garten oder auch den Tierpark. Und wenn man nicht genug bekommen kann, macht man einen Ausflug in das Berliner Umland, zum Beispiel bei einer Bootstour auf der Havel nach Potsdam. Diese deutsche Großstadt ist nur einen Steinwurf von Berlin entfernt und kann mit dem Schloss Sanssouci und dem Holländischen Viertel aufwarten.

Alles in allem ist Berlin eine große Stadt, mit sehr viel sehenswerten. Es bietet neben Geschichte auch abwechslungsreiche Shoppingmeilen oder Sehenswürdigkeiten mit persönlicher Note. Man sollte einfach ein paar Tage in dieser schönen Stadt einplanen und sich sein eigenes Bild machen. Eins kann man versprechen, es lohnt sich auf jeden Fall.

Foto: © Marcus Klepper – Fotolia.com