[Book] The Selection Trilogy

Heute zeige ich euch einmal eine Trilogie, die ich während der Winterferien gelesen habe. Denn nur in den Ferien habe ich tatsächlich Zeit etwas zu lesen, dass nicht mit der Uni zu tun hat.
Es geht um die 'Selection Trilogy' namentlich The Selection, The Elite & The One von Kiera Cass. Ich hab sie auf englisch gelesen, da ich versuche die Bücher immer in ihrer Originalsprache zu lernen. Manchmal geht mir bei Übersetzungen doch ein wenig zu viel verloren und ich mag die Englische Sprache auch um einiges lieber als Deutsch. :D
Zu den Büchern:
[Book] The Selection Trilogy
America Singer, der Hauptcharakter, bekommt die Nachricht, dass Maxon Schreave, der Prinz von Illéa die sogenannte 'Selection' halten wird. Durch diese 'Selection' sucht sich Maxon seine zukünftige Frau auf. Es werden 35 Mädchen ausgewählt, die in den Palast geschickt werden und dort gegeneinander antreten, um sein Herz zu gewinnen. In der Zeit bekommen die Eltern des Mädchens Geld und, falls die Tochter gewinnt, dürfen die Eltern später einmal in die Nähe des Palastes ziehen.
[Book] The Selection TrilogyAmerica will aber, selbst, wenn es ihrer Familie finanziell nicht so gut geht, nicht daran teilnehmen, da sie bereits heimlich mit jemanden zusammen ist. Aspen. Er ist in dem Kastensystem in der 6. Stufe von 8, während America in der 5. ist. Ihre Mutter würde niemals erlauben, dass America sich eine Kaste runter heiratet und stellt America unter Druck. Aspen überredet sie aber ebenfalls sich zumindest zu bewerben, weil er nur das beste für sie will. Aber am Ende kommt heraus, dass sie tatsächlich angenommen wird, womit sie so überhaupt nicht gerechnet hat..
Der erste Teil geht dann natürlich noch weiter, ich will nur nichts wegnehmen. Es wird natürlich dramatisch, gleichzeitig sieht man auch den großen Unterschied zwischen der Hauptstadt und den äußeren Städten, die in Armut leben. Außerdem lernt man natürlich noch weitere 34 Mädchen kennen, die alle unglaublich unterschiedlich sind.
Aber es geht nicht nur um das Finden einer neuen Königin, sondern es gibt noch die Rebellen. Die Nord- und Südrebellen, die regelmäßig das Schloss angreifen.
Maxon, der Prinz, hat natürlich nur wenig von den tatsächlichen Geschehnissen in den Städten mitbekommen, aber America zeigt ihm wie schlimm es tatsächlich ist.
[Book] The Selection TrilogyIch persönlich mochte die Bücher eigentlich ganz gerne. Sie hatte Romantik, aber waren zudem sehr realistisch gestaltet. Man hatte natürlich Rivalitäten zwischen den Mädchen, die von der Familie unter Druck standen. Dazu der Zusammenstoß von Arm und Reich. Man merkt den Unterschied und es ist gut, dass Maxon, beispielsweise, so offen ist. Er ist bereit sich zu ändern und neue Dinge anzunehmen, während seiner Vater seinen Status nur erhalten will und das durch Druck und Gewalt.
Leider hat man hier wieder das Triangel-Beziehungskonzept, wie in so vielen anderen Büchern auch. America merkt, dass Maxon doch kein so großer Idiot ist, kann aber Aspen nicht vergessen, vor allem dann nicht, wenn er auch noch anfängt im Schloss zu arbeiten.. Macht Maxon einen Fehler wirft sie sich in die Arme von Aspen und andersherum. Manchmal war es wirklich nervig und man wünschte sich einfach nur, dass sie sich endlich entscheidet. Selbst, als sie sich quasi entschieden hatte, konnte sie die Entscheidung immer noch nicht richtig aussprechen..
Neben der Liebe gab es aber auch total tolle Freundschaften. Gerade zwischen America und Marlee. Marlee ist ebenfalls aus einer eher armen Familie und versteht somit, warum America sich so fühlt. Sie kann auch verstehen, dass America die wahre Liebe möchte. Marlee sucht ehrliche, innige Gefühle. Einen wahren Seelenverwandten. Ihre Geschichte wird leider noch richtig dramatisch. Hier möchte ich auch wieder nichts preisgeben, ohne zu sehr dabei zu spoilern. Ich mochte die beiden einfach zusammen.
[Book] The Selection Trilogy (source: Deviantart
Wie ich finde, wenn man auf Romantik, Freundschaften und etwas Drama steht, könnte einem das Buch doch ganz gut gefallen. Kiera Cass macht keine unnötigen Wiederholungen und ihr Schreibstil lässt sich gut lesen. Manchmal hätte ich mir gewünscht, dass manche Dinger kürzer gewesen wären und andere dafür eher ausgeschrieben, aber das ist ja relativ oft so. Zudem ist das ein Dystopie-Buch. Also eines das in der Zukunft spielt, was immer sehr interessant ist. 
Ich hab jetzt noch herausgefunden, dass es mehrere kleinere Geschichte noch dazu gibt (also Geschichten aus verschiedenen Perspektiven, darunter Marlee und Maxon, yay!) und das in diesem Jahr noch andere Geschichten dazu rauskommen soll. Werde ich mir wohl auch mal anschauen~ 
Chichi~ <3

wallpaper-1019588
Review – Epson ET-2710
wallpaper-1019588
ja, das muss 2-3 mal im Frühjahr sein. Bärlauch-Basilikum-Pasta mit Garnelen
wallpaper-1019588
Ehrentag der Seekühe – der amerikanische Manatee Appreciation Day 2019
wallpaper-1019588
"Captain Marvel" [USA 2019]
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #74
wallpaper-1019588
Happy Halloween – Meine 6 Beauty Lieblinge im Herbst
wallpaper-1019588
Peaky Blinders: The Sound of Eisenhüttenstadt
wallpaper-1019588
Diamond Thug: Zu zweit allein im Wald