Bongolava Waldkorridor

Schutzgebiete im Nordwesten von Madagaskar. Das Schutzgebiet "Harmonische Landschaft" des Waldkorridors von Bongolava

Hier gelangen Sie zu den weiteren Schutzgebieten Madagaskars

Identität:

  • 60.589 ha
  • Gegründet 2015
  • Ein 1961 klassifizierter Wald von 50.300 ha macht den grössten Teil der heutigen „Harmonischen Landschaft" des Waldkorridors von Bongolava aus.
  • Verwaltung: Fikambanana Bongolava Maitso (FBM)

Infrastruktur sowie Zugang:

  • Das Schutzgebiet "Harmonische Landschaft" des Bongolava Waldkorridors befindet sich östlich der Bongolava Cuesta, die den östlichen Teil des Gebietes einnimmt. Es ist von verschiedenen Dörfern entlang der RN6 aus erreichbar: Antanandava, 50 km nördlich von Ambondromamy, Anjiajia, 140 km nördlich von Ambondromamy und Tsararivotra, 102 km von Ambondromamy.
  • Für Informationen über den Besuch vor Ort wenden Sie sich bitte an die Regionaldirektion für Umwelt und Wälder der SOFIA-Region in Antsohihy sowie an die von Boeny in Mahajanga.

Klima - Fauna und Flora:

  • Trockenes Klima der Nordwest-Region: kalte Jahreszeit zwischen Juni sowie August mit einer Temperatur von 15 °C. Die warme Jahreszeit ist dann von September bis November mit einem Höchststand von über 38 °C. Die Regenzeit liegt jeweils zwischen November sowie April.
  • Die Flora besteht aus einem dichten, meist laubwerfenden Trockenwald mit Dalbergia, Commiphora sowie Hildegardia. In den Mergeltälern und entlang der Flüsse gibt es einen Auenwald. Einen sumpfigen Wald aus Raffia, Ficus sowie Pandanus findet man an Seen und lehmigen Tümpeln.
  • Fauna: Es gibt acht Lemurenarten, darunter den Microcebus Bongolavensis sowie 90 Vogelarten.
  • Es gibt bedrohte Arten wie die Süsswasserschildkröte (Erymnochelys madagascariensis (CR)-Réré) und zudem den Madagaskar-Adler (Haliaeetus vociferoides (CR)-Ankoay).

Kultur sowie sozioökonomische Praktiken:

  • Die Bevölkerung betreibt Brandrodung (tetika). Der Waldverlust beträgt 39 %.
  • Tsimihety-Bauern haben im Wald oder am Rand des Gebietes Kult- und Opferorte. Einige Waldgebiete sind bereits geschützt, wie zum Beispiel „Ala Fady" (Heiliger Wald) aus Respekt vor den „Doany", die durch Seen oder alte Bäume repräsentiert werden.
Bongolava Waldkorridor

wallpaper-1019588
Square Enix kündigt neues Smartphone-RPG in Kooperation mit Hiro Mashima an
wallpaper-1019588
[Comic] Venom by Donny Cates [2]
wallpaper-1019588
Portugal will schneller impfen
wallpaper-1019588
aniverse: Anime-Neuheiten im Mai 2021