Bochum: urbExpo 2015

urbExpo 2015 in Bochum

Zum vierten Mal findet im August 2015 die Veranstaltung urbEXPO in Bochum statt. 21 internationale Künstlerinnen und Künstler zeigen in den Räumen der früheren Schlegel-Brauerei Arbeiten zu den Themen „Lost Places“ und „Ästhetik des Verfalls“. In einer Sonderausstellung werden darüber hinaus die Preisträgerinnen und Preisträger des Europäischen Architekturfotografie-Preises 1995 bis 2013 präsentiert.

Ausstellungsbeschreibung

Am 31. Juli um 20:00 Uhr fällt der Startschuss zur urbEXPO 2015. Die Fotografieausstellung zu den Themen Lost Places, Ästhetik des Verfalls und Architektur ist bereits die vierte Auflage der Ausstellungsreihe. Dennoch ist dieses Jahr vieles anders!

Nach drei Jahren in der Rotunde/ Alter Bochumer Hauptbahnhof ist die urbEXPO 2015 in das Schlegel-Haus umgezogen, nachdem der bisherige Veranstaltungsort im Mai wegen Renovierungsarbeiten vorläufig geschlossen hat. Auch die neuen Ausstellungsräume sind ein geschichtsträchtiger Ort: Das Schlegel-Haus ist eines der wenigen offensichtlich verbliebenen Überreste der traditionsreichen Schlegel-Brauerei. Die Hauptausstellung der urbEXPO 2015 zeigt 69 Arbeiten von 21 Künstlern aus Deutschland, Luxemburg, Niederlande und der Schweiz.

Eine Sonderausstellung präsentiert die Preisträger des Europäischen Architekturfotografie-Preises 1995 bis 2013.

Wann und wo

Ausstellung:

Schlegel-Haus
Willy-Brandt Platz 5-7
44787 Bochum

1. bis 30. August 2015

Eröffnung:

Christuskirche Bochum
An der Christuskirche 1
44787 Bochum

31. Juli um 20:00 Uhr


wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]
wallpaper-1019588
Ratchet and Clank: Rift Apart für die PlayStation 5: bunt, laut und so unbekannt bekannt
wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München