Blutorangen Panna Cotta Tarte

Heute habe ich ein leckeres Rezept für eine leckere Blutorangen-Panna Cotta Tarte. Ich weiß ich weiß, irgendwie sieht das nach Sommer aus, aber Blutorangen haben von Dezember bis März Saison. Und da ich die Farbe unbedingt in den Mittelpunkt rücken wollte, habe ich auf hellem Untergrund geshootet. Also gibt es heute ein sommerlich angehauchtes, spätwinterliches Rezept mit leckeren Blutorangen.

Blutorangen Panna Cotta Tarte

Beim Kauf der Blutorangen war eigentlich schon klar, dass ich unbedingt eine Tarte damit machen wollte - warum ich dafür 5KG Blutorangen gekauft habe weiß ich aber selbst nicht so genau. Dann gibt die Blutorangen Panna-Cotta Tarte eben jedes Wochenende, stört ja keinen, schmeckt ja lecker.

Blutorangen Panna Cotta Tarte

Zutaten für Blutorangen Panna Cotta Tarte

Für den Boden
  • 125g Butter
  • 70g Zucker
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 250g Mehl
Panna Cotta
  • 2 Blätter Gelatine
  • 1 Vanilleschote
  • 250 ml Mandelmilch
  • 30 g Zucker
Glasur
  • 125 ml Blutorangensaft
  • 1 Blatt Gelatine
  • 2 Pck. Vanillinzucker
Blutorangen Panna Cotta Tarte

Rezept für Blutorangen Panna Cotta Tarte

  1. Schritt Die weiche Butter den Zucker und eine Prise Salz glatt rühren. Das Mehl dazusieben und das Ei unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und für etwa eine Stund ein den Kühlschrank stellen.
  2. Die Tarteform einfetten und den Teig in die Form geben. Mit der Gabel einstechen und für etwa 12-15 Minuten blind backen.
  3. Nach dem Backen muss der Boden gut auskühlen. Zum Ende der Kühlzeit kann die Panna Cotta vorbereitet werden.
  4. Die Gelatine in eine kleinen Schüssel mit kaltem Wasser legen. Die Mandelmilch mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote in einen Topf geben und kurz aufkochen. Nun wieder etwas abkühlen lassen und die ausgedrückte Gelatine dazugeben. Die Milch darf nun nicht mehr kochen. Umrühren bis die Gelatine sich aufgelöst hat.
  5. Das Ganze nun nochmal etwas abkühlen lassen, aber nicht gelieren lassen und dann auf den Tarteboden geben.
  6. Die Tarte nun für einige Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Panna Cotta fest geworden ist.
  7. Nun die Gelatine wieder etwas 5 Minuten im Wasserbad einweichen und den Blutorangensaft mit dem Zucker in einen Topf geben und leicht erhitzen. Die Gelatine dazugeben und rühren bis sie sich aufgelöst hat.
  8. Wie in Schritt 5 sollte das Ganze nun wieder etwas abkühlen. Die Glasur nun ganz vorsichtig auf die Panna Cotta geben und wieder für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.
Blutorangen Panna Cotta Tarte

Das Rezept mag etwas kompliziert klingen, das liegt aber nur an den vielen Kühlzeiten und der Handhabung der Gelatine. Wenn man dabei ist merkt man, das alles gar nicht so schlimm ist. Es bietet sich aber an, das Rezept am Vortag zuzubereiten. Die Panna Cotta kann man natürlich auch noch mit anderen Gewürzen verfeinern. Man kann sie auch mit Milch oder Sahne zubereiten. Da ich meine Mandelmilch eh offen hatte und ich den Geschmack auch sehr mag, habe ich es mal damit versucht. Klappt super.

Auch bei der Menge des Zuckers müsst ihr schauen - ich mag es weniger süß. Für den Herrn Kreavida hätte mehr Zucker dran sein können. Schmeckt auch nochmal ab, denn die Gelatine nimmt ein bisschen vom Aroma - also lieber ein klein wenig mehr "würzen".

Fragen zum Rezept könnt ihr gern in die Kommentare schreiben. Solltet ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich über eure Bilder bei Instagram mit dem Hashtag #Kreavida 😀


wallpaper-1019588
Tansania Urlaub – Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und mehr
wallpaper-1019588
TRP120 #TrailTypen - Simone Schwarz
wallpaper-1019588
[Manga] Blue Giant Supreme [2]
wallpaper-1019588
3 Wasserbecken Garten-Modelle für ein perfektes Teichbecken