BluRay Disk Review - Gravity

BluRay Disk  Review - Gravity

Regie: Alfonso Cuarón

Genre: Drama, Thriller Cast: Sandra Bullock, George Clooney, Ed Harris
BluRay Veröffentlichung: am 21.02.2014
Mit Spannung durfte man bis jetzt  die Veröffentlichung von einem der besten Filme 2013 auf dem hochaufgelöstem Film Format, der BluRay Disk also, Alfonso Cuaróns Survival-Thriller "Gravity", erwarten.  "Echte" Fans des Films werden sich schnell  zurückerinnern: Am Ende wurde die Botschaft vermittelt, das man dem Ende allen Lebens sowieso irgendwann unweigerlich ins Auge blicken muß. Denn die Erde wird auch durch das Ende des Universums irgendwann vergehen, dennoch sollte man am Ende nach einer Erfahrung mit etwas "Größerem" im All dankbar  bzw. dehmütig dafür sein, das man bis dahin überhaupt existieren durfte. Sandra Bullock berührte daher am Ende von "Gravity" den Boden der Erde, sie wurde also quasi als neuer Mensch wiedergeboren, dem klar wurde, das man bis zum Ende alles unvermeidlichen immer noch das beste aus seinem Leben machen kann. Und zu diesem Zweck auch die größten Hindernisse beiseite räumen kann, wenn man als Mensch (oder Menschheit) einfach nur fest an sich glaubt. "Gravity" offenbarte sich also als ein zutiefst melancholischer Survival-Trip. 
Wird die Umsetzung dieses dramatischen, cineastischen Leckerbissens auf der BluRay Disk  nun also der vorangegangen Qualität auf der Leinwand vollends gerecht werden? 
BluRay Disk  Review - Gravity

Zum Bild: 

"Gravity” setzt wie bereits bekannt zum Großteil  auf das wohl ungewöhnlichste CGI-Verfahren der letzten Jahre, verblüffte im Kino aber ebenso mit gestochen scharfen Aufnahmen des authentisch wirkenden Raumstations-Interieurs, der Protagonisten als auch diverser, visueller Hintergründe, wie beispielsweise der Erde.  Oder einfach nur dem All an sich, das man in einer vergleichbaren Pracht bislang nicht erleben durfte. Doch leider gelingt der digitale Transfer dieser Aufnahmen auf der BluRay Disk nicht 100%ig zufriedenstellend. Die aktuelle Umsetzung von Alfonso Cuaróns Survival-Kracher bietet bei der aktuellen 2D und 3D Variante im Endeffekt zwar ein gutes, aber auch ein farblich etwas unharmonisches und einen Tick zu ausgewaschen wirkendes Bild Dank diverser, unnötiger Filterungen. Ebenso wartet die aktuelle Version von "Gravity" mit einem leichtem Bild-Rauschen auf. Besitzer von (3D) BluRay Playern, LCD oder LED Flatscreens müssen daher bei der Qualität des Bildes etwas nachjustieren, beispielsweise durch Optionen wie der digitalen Aufbereitung (Samsung, siehe Menü). Aber auch der Kontrast in "Gravity" genügt nicht den allerhöchsten Ansprüchen von Bild-Enthusiasten/Perfektionisten, so das dieser bei Sichtung des Films zwangsläufig etwas, aber nicht allzuviel erhöht werden muss. Bei der Schärfe des Bildes hingegen gibt es nichts zu bemängeln. Und beim eingesetzten 3D Verfahren läuft "Gravity" auf der BluRay Disk zur Höchstform auf, es werden keine Unterschiede zum Kino-Erlebnis deutlich. 
Wertung der Bildqualität: 
80% BluRay Disk  Review - Gravity

Zum Ton: 

Es bleibt zu verschmerzen, das man Dank Warner Brothers Veröffentlichung von "Gravity" beim Genuss der deutschen Tonspur (Dolby Digital 5.1) gegenüber der originalen Tonspur (HD Master Audio) einige qualitative Abstriche in Kauf nehmen muß. Bass, Räumlichkeit und Dynamik bewegen sich im Dolby Digital 5.1 Tonspur-Format zwar in einem akzeptablem Rahmen, aber halt nicht ganz auf dem Niveau des Kinoerlebnisses aus dem Vorjahr (2013). Erst mit der 7.1 HD-Master Audio-Tonspur erscheint die gesamte, tonale Abbildung im Heimkino weniger diffus / flächig. Personen, Stimmen und alle restlichen (audio)visuellen Effekte verschmelzen zu DER bemerkenswerten, dringend benötigten-dreidimensionalen Einheit. Lediglich das allerletzte Quäntchen Tiefbass wird am Ende bei aller einstürzenden Dramatik auf der High-Defintion-Tonspur vermisst. 
Wertung der Tonqualität: 
Dolby Digital 5.1 75% ;  DTS-HD-Master Audio 95%; Gesamt 80% BluRay Disk  Review - Gravity

Zu den Extras: 

Bei den Extras hingegen gibt sich Warner Brothers noch ein wenig mehr Mühe. So verblüfft das "Making of" zu "Gravity" mit bis dato nie gewährten Einblicken in die schwierigen Dreharbeiten eines "visuellen" Meilensteins. Nicht nur das Schauspiel Sandra Bullocks ist eine konsequente Gratwanderung auf dem schmalen Grat zwischen enormer psychischer und physischer Belastung. Ebenso darf die technische Konzeptualisierung und Umsetzung von Alfonso Cuaróns Film mit Hilfer modernster, eigens entwickelter Roboter-Technologie als herausragend bezeichnet werden. Und um auch die größten Kritiker daheim zufriedenzustellen, welche eventuell am Realismus von "Gravity" selbst etwas zu bemängeln haben, wurde die sogenannte "Szenen-Analyse" aus der Taufe gehoben. In welcher Alfonso Cuarón und Tim Webb als Special-Effects Supervisor zu Wort kommen und das Publikum in so manches Geheimnis der Produktion von "Gravity" einweihen.  Eine Dokumentation von Schauspieler Ed Harris ("Apollo 13) und ein Kurzfilm von Alfonso Cuaróns Sohn Jonas bilden den Schlusspunkt der beigefügten Extras, welche zwar nicht meisterhaft, aber wirklich gut, interessant bis überzeugend am Ende ausfallen.  Wertung der Extras: 80%   Fazit: Somit erhält man auf der BluRay-Disk zwar keine erstklassige, aber eine richtig gute Umsetzung von Sandra Bullocks und George Clooneys Ausflug ins All... Freunde des Films dürfen somit trotz kleiner Mängel auf ihre Kosten kommen, sollten am Ende aber unbedingt den Preis für eine Anschaffung des Films im Auge behalten.  Wertung: 8/10 Punkte      

wallpaper-1019588
[Manga] Blue Flag [4]
wallpaper-1019588
Tee gegen Haarausfall: 17 Sorten die helfen
wallpaper-1019588
Update zu Kino-Events von „KonoSuba!“ und „Goblin Slayer“
wallpaper-1019588
Bergsteigen: Gesunde Gelenke ein Leben lang