Blogger Recognition Award

Hallo ihr Lieben, Blogger Recognition Award

vielen Dank an die Liebe Chaoskindom, die mich für den Blogger Recognition Award nominiert hat. Sie ist wunderbar. Wenn ihr Lust habt, schaut doch mal bei ihrem Blog vorbei. Ich bin sicher, sie würde sich bestimmt freuen.

Aber kommen wir nun zu dem Tag. Er wurde von der Bloggerin Eve erstellt. Hier findet ihr ihren Blog.

Aber nun zu den Regeln:

1. bedanke dich für die Nominierung, beschreibe deinen Weg zum Blogger und gib neuen Bloggern ein paar (hilfreiche) Tipps!

2. Nominere 15 Blogger!

3. lass die Nominierten wissen, dass die getaggt wurden!

4. verlinke Eve’s ursprünglichen Post (damit jeder das Original sehen kann und damit nichts verfälscht wird)!

Also 1. habe ich ja schon zur Hälfte erledigt. Ebenso wie Nummer 4. Nominieren werde ich niemanden, da ich nicht zu Hause sein werde, wenn dieser Beitrag online kommt und somit niemandem bescheid sagen kann.  Aber jeder, der möchte kann gerne mitmachen. Aber lasst euch eins gesagt sein, wenn ihr mitmacht, möchte ich bitte einen Link von eurem Beitrag haben. ;)

Nun zur eigentlichen Frage dieses Tags: Wie lautet meine Bloggergeschichte?

Ich muss sagen, dass meine Geschichte ziemlich unspannend ist. Ich hab schon immer gerne gelesen (Was für einen Buchblogger ja irgendwie schon klar ist), konnte mich aber nie wirklich mit meinen Freunden darüber unterhalten, da den Meisten das absolut nicht interessiert hat. Dann habe ich vor etwa einem Jahr Booktube entdeckt und angefangen ein paar Booktuber zu gucken. Ich fand es toll, was diese Leute machen und wollte soetwas ebenfalls tun. Da ich allerdings ziemlich Kamerascheu bin, viel YouTube für mich weg und irgendwann bin ich dann auf WordPress gestoßen. Dann ging alles ganz schnell. Ich habe mich angemeldet und sofort losgelegt. Am 29.01.2015 kam dann mein aller erster Blogbeitrag online. Unglaublich, dass das schon so lange her ist. Ich habe nachwievor viel Spaß dabei zu bloggen, auch wenn mir die Zeit oder die Technik ziemlich oft einen Strich durch die Rechnung macht.

An alle, die gerade erst mit dem bloggen angefangen haben oder noch anfangen wollen: Es ist vielleicht eine standard Antwort, die so ziemlich jeder gibt, aber seid ihr selbst. Tut nicht so, als seid ihr jemand, der ihr nicht seid. Schreibt das, was euch gerade in den Sinn kommt. Das was euch gerade beschäftigt und nicht das, was andere Leute vielleicht von euch erwarten. Ihr solltet euch außerdem nie unter Druck setzten. Wenn ihr mal keine Zeit oder keine Lust habt oder euch vielleicht einfach nichts einfällt, was ihr schreiben könntet, dann lasst es, denn es macht keinen Sinn, wenn ihr euch zu etwas zwingt. Denn wenn ihr das tut, leidet meiner Meinung nach auch die Qualität eures Blogs.

Nun würde es mich interessieren, was eure Bloggeschichten und Tips für (neue) Blogger sind.

Liebe Grüße, eure Lisa.



wallpaper-1019588
Warum heißt es Rosenmontag?
wallpaper-1019588
Warum ich reden prinzipiell gut finde, es aber nicht immer hilft….
wallpaper-1019588
Vitalblutanalyse mit Dunkelfeldmikroskopie
wallpaper-1019588
Kurkuma-Trinkbrühe
wallpaper-1019588
Amazon - Heutige Prime Day Angebote von 12-14 Uhr
wallpaper-1019588
Roger macht … grün?
wallpaper-1019588
12–40mm ƒ2.8 – Brot und Butter
wallpaper-1019588
Verse iTal – Ganja Samurai [official Video 2018]