[Blogaktion] Nikolausstiefel

Adventskalender2015Blog

Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, habe ich bei der Blogaktion von Tessa und ihrem Weihnachtskalender mitgemacht.
Dort hat jeder Teilnehmer einen Begriff, der zu Weihnachten gehört, zugeteilt bekommen.
Mein Begriff lautete “STIEFEL”. Ein Begriff der für mich zum Glück relativ einfach war, da auf meiner sewing-list eh schon Nikolausstiefel stand. Ha! Zwei Fliegen mit einer Klatsche quasi.

nikolausstiefel-1_Collage_Fotor

Doch bevor es losgeht hier noch eine kleine Geschichte zum Nikolausstiefel und seiner Entstehung:

Laut einer Legende wollte der heilige Nikolaus drei bettelarme Mädchen vor der Prostitution bewahren und warf deshalb eines Abends drei Klumpen Gold durch den Kamin. Diese fielen direkt, in die dort zum Trocknen, aufgefangenen Socken.
Von dieser Geschichte soll der allerseits bekannte Brauch abstammen, dass Socken oder Schuhe am Abend des 05.Dezembers vor die Tür gelegt, aufgehängt oder hingestellt werden in der Hoffnung das der Nikolaus diese heimlich befüllt.

Doch dies ist nur eine von mehreren Legenden…

Und nun geht es wirklich los mit meiner kleinen Anleitung für euren eigenen, ganz individuell gestaltbaren Nikolausstiefel für die Liebsten oder einen selber, viel Spaß dabei! 


Das benötigst du:

  • 2 Stoffe nach Wahl
  • n.B. Dekoration (z.B. Stickereien, Perlen, Spitze, ….)
  • Schnittmuster 

Los geht’s!

  stiefel-schnttmuster_FotorAm besten erstellst du dir als aller erstes ein eigenes Schnittmuster.
Mein Schnittmuster siehst du hier links. Ich hoffe ihr könnt einigermaßen meine Abmaße
erkennen damit ihr einigermaßen eine Vorstellung davon habt.
Meine Maßangaben sind ohne Nähzugabe.

Danach schneidet ihr euch euren gewünschten Stoff mit Hilfe des Schnittmusters aus.
Denkt dran, dass ihr auch eine spiegelverstärkte Seite braucht.

nikolausstiefel_Collage_Fotor

  1. Da ich groben Baumwollstoff benutzt habe und dieser leicht ausfranst, habe ich jedes ausgeschnittene Stück Stoff rundherum mit einem einfachen Zick-Zack-Stich gesäubert. So kann mit der Zeit nichts mehr aufrippeln.
  2. Nun nimmst du dir das Stiefel-Stück, die Spitze und die Ferse.
  3. Diese werden dann wie im Bild 3 zusammengenäht mit einem normalen Geradstich. Das selbe macht ihr auch mit dem oberen Stiefelumschlag. Je nachdem ob du den Stiefelumschlag später nicht umschlagen möchtest (so wie ich hier), oder wenn du diesen umschlagen möchtest musst die schöne Seite vom Umschlag nach innen zeigen, beim vernähen.
    nikolausstiefel__Collage_Fotor
  4. Nachdem ihr alle gut vernäht habt, werden die Nähte auseinander gebügelt.
  5. Wenn ihr damit fertig seit habt ihr zwei einzelne Schuhseiten. Diese legt ihr links auf links (also schöne Seite nach innen) aufeinander und steckt dieses fest. Um den Stiefel später aufhängen zu können braucht ihr noch eine Schlaufe (z.B. aus dem bereits verarbeiteten Stoff oder aus Webband…ect). Diese Schlaufe muss dann nach innen zeigen beim vernähen.
  6. In Bild 6 seht ihr den fertigen Nikolausstifel nach dem umdrehen und vernähen. Nach Bedarf könnt ihr noch etwas Nahtzugabe wegschneiden. Vor dem umdrehen habe ich oben, wo man reingreifen kann, den Stoff noch umgenäht.

Und damit ist der schöne Nikolausstiefel auch schon einsatzbereit und kann gefüllt werden.
Auch als Weihnachtsdekoration ein schöner Hingucker in der Wohnung!

Mit einem >>KLICK<< noch mal zur Blogaktion von Tessa :)

nikolaus-2_Collage_Fotor



wallpaper-1019588
Der letzte Gran Fondo
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
BAG: Hinterbliebenenversorgung bei 10 Jahren Ehezeit
wallpaper-1019588
Öldesaster bedroht die Strände des brasilianischen Nordostens
wallpaper-1019588
Neue „Yu-Gi-Oh!“-Artikel im Oktober
wallpaper-1019588
Ischias natürlich behandeln
wallpaper-1019588
Coca de Verdura: Spanische Gemüsepizza