Blablabla + Review + Swatches = Blogpost =)

Es ist etwas passiert! Ich habe mir innert einer Woche zwei cremige Produkte für die Augen gekauft. So ihr dürft den Mund wieder schliessen und die Schnappatmung beenden, die Welt wird nicht untergehen.

Meine Abneigung zu cremigen Lidschatten stammt noch aus Tenniezeiten. Ich hatte mir dazumals einen wunderschönen goldenen, cremigen Lidschatten gekauft, ich weiss nicht mal mehr welche Marke. Stolz zeigte ich den Kauf meiner Mutter, die aber sofort meinte, dass sie mit cremigen Produkten keine guten Erfahrungen gemacht hat und dass diese schnell in die Lidfalte rutschen würden. In meinem jugendlichen Leichtsinn wollte ich dies natürlich nicht glauben und klatschte mir eine dicke Schicht Lidschatten auf die Augen, als ich mich abends mit Freunden traf. Wieder zu Hause kippte ich bei meinem Anblick im Spiegel fast aus den Socken. Der Lidschatten hatte sich wie meine Mutter vorausgesagt hatte, in die Fältchen verzogen und war in unschönen Würstchen auf dem Lid verteilt -> in Beautyblogger Deutsch: er creaste!

Nun ist das ein Phänomen, welches Sam von den Pixiwoo’s zumindest manchmal zu mögen scheint, aber wenn man nicht Make Up Artist ist und ganz normal arbeiten oder in den Ausgang geht, dann ist dies eher nicht erwünscht.

Dieses Erlebnis prägte mich und seither gabs nichts cremiges mehr auf die Augen. Ich hatte mir zwar mal vor einem Jahr einen Cremlidschatten von Catrice gekauft, den ich dann aber irgendwie doch nicht so toll fand.

Nun kommen in letzter Zeit vermehrt cremige oder neue Texturen auf den Markt oder werden besser vermarktet, so dass ich auch darauf aufmerksam werde (Color Tattos / Chanel Illusion d’ombres / Bobbi Brown Cream Eyeshadows). Bei praktisch allen liest man auf den Blogs, dass die Haltbarkeit fantastisch wäre und kein Creasen festgestellt werden konnte. Nun ich war trotzdem immer skeptisch, da ich sehr ölige Lider habe und meine Augenform ein Creasen durchaus begünstigt.

Nachdem ich dann aber bei Goldiegrace dieses tolle AMU mit einem Chanel Illusion d’Ombre gesehen habe und ausnahmslos alle „grossen Blogger“ über den ach so tollen Bobbi Brown Velvet Plum Longwear Cream Eyeshadow berichteten, war es um mich gestehen und ich bestellte / kaufte.

Letzte Woche sind die beiden bei mir angekommen und ich habe sie nun beide schon ein paar Mal in verschiedenen Variationen getragen, deshalb wollte ich schnell darüber berichten.

Chanel Illusion d’Ombre

Der Lidschatten kommt in einem runden Döschen daher (ähnlich den Color Tattoos) und ausserdem ist ein Minipinsel beigelegt. Der Auftrag damit klappt nicht mal so schlecht. Es sind 4 Gramm enthalten und die Farbe Attraction ist im Standartsortiment für 28.95 Euro bei Parfumdreams erhältlich.

Blablabla + Review + Swatches = Blogpost =)

Die Textur erinnert mich eher an ein Mousse (sowie dieses Dream Matte Mousse Make Up von Maybelline nur etwas fester) und lässt sich mit dem Pinsel relativ gut aufnehmen. Man muss etwasa aufpassen, dass man nicht zu viel erwischt und sich kleine Röllchen bilden. Die Deckkraft ist eher sheer und ich denke man müsste etwas schichten, um ein deckendes Ergebnis zu erhalten.

Blablabla + Review + Swatches = Blogpost =)

Die Haltbarkeit auf der Urban Decay Primer Potion ist wirklich sehr gut, kein creasen, nix, alles sieht so aus wie frisch aufgetragen. Die Textur scheint irgendwie anzutrocknen und dann bombenfest zu sitzen. Ich habe den Illusion dOmbre auch auf schwarzem verwischten Kajal aufgetragen und auch hier war die Haltbarkeit sehr gut und besonders die Farbe kam super zur Geltung!

Blablabla + Review + Swatches = Blogpost =)

 

Bobbi Brown Longwear Creameyeshadow in Velvet Plum

Der Lidschatten wird ebenfalls in einem kleinen Glastiegel verkauft, welcher eckig ist. Der Inhalt selber befindet sich aber in einer runden Form. Hier sind 3,5 Gramm enthalten für einen Preis von 24.95 Euro bei Parfumdreams.

Blablabla + Review + Swatches = Blogpost =)

Die Textur entspricht schon eher dem, was ich unter einem cremigen Lidschatten verstehe, wenn sie nicht schon fast als festes Gel bezeichnet werden kann. Sie ist sehr seidig und lässt sich ebenfalls gut per Realtechniques Pinsel oder auch mit dem Finger auftragen.

Blablabla + Review + Swatches = Blogpost =)

Auch hier finde ich die Farbe vorallem mit einer schwarzen Base sehr wirkungsvoll, ohne farbige Base ist sie in einer Schicht sehr sheer und man sieht es vor allem einfach ein bisschen Glitzern.Die Haltbarkeit auf der UDPP ist sehr gut und lässt nichts zu wünschen übrig. Einzig sollte man beachten, die farbige Base wirklich gleichmässig zu verteilen, da sich sonst etwas unschöne Plättchen bilden.

Im Allgemeinen kann ich sagen, dass ich nun cremigen Texturen etwas offener gegenübertrete und sie nicht von anfang an verschreien werde. Ich denke, hier sollte ich mich aber auch bei der UDPP bedanken, die wirklich immer alles an Ort und Stelle hält.

Wie stehts mit euch? Seid ihr auch so auf Kriegsfuss mit cremigen Texturen für die Augen oder ganz in Liebe mit den Creams, Gels und Liquid Eyeshadows?

Naalita



wallpaper-1019588
Schillerlocke auf Gemüsekaltschale
wallpaper-1019588
Rankingfaktoren 2018
wallpaper-1019588
"The Man Who Killed Don Quixote" [E, F, B, POR 2018]
wallpaper-1019588
Daily Business for a Game Designer: Interview with Pablo Steinbach, Kolibri Games
wallpaper-1019588
DJ Grizz – Bob Marley Covered
wallpaper-1019588
TWEN: Jugendliebe
wallpaper-1019588
Dead Slow Hoot: In Flammen
wallpaper-1019588
Youth Sector: Kontrastreich