Björk: Gesamtkunstwerk

Björk: GesamtkunstwerkDie Künstlerin selbst als Gesamtkunstwerk - bei Björk Guðmundsdóttir ein naheliegender Gedanke: Das New Yorker Museum of Modern Art, kurz MoMA, widmet der Isländerin denn auch im März eine Exhibition, die ihrem komplexen Schaffen aus Musik, Video, Performance und Lyrik gerecht zu werden versucht - zwanzig Jahre in Videos, Kostümen, Dokumentationen, Instrumenten, etc. Kuratiert hat die Ausstellung Klaus Biesenbach, deutscher Kunsthistoriker und seit 2004 Direktor der MoMA PS1, Björk selbst wird begleitend sechs Live-Shows in der Carnegie Hall und dem City Center der Metropole spielen. Der Teaser zum Event, eine Arbeit zum Song "Black Lake" des aktuellen Albums "Vulnicura", stammt von Andrew Thomas Huang in Zusammenarbeit mit dem Filmstudio Autodesk.


wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Schnulzengschnas im Jägerwirt Mariazell
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Anno 1800 - Die neue Erweiterung Botanika ist verfügbar
wallpaper-1019588
[Rezension] Call it Magic #2 - Feentanz
wallpaper-1019588
Migrantenimport ist wichtiger, als der Klimaschutz
wallpaper-1019588
Frau von der Leyen beschaffte 2 Asylanten einen Arbeitsplatz, entstandene Kosten für den Steuerzahler 5 Millionen Euro