Bisquitrollentörtchen

Ende Januar habe ich Geburtstag, seit 35 Jahren. Und dieses Jahr habe ich mir zum ersten Mal in meinem Leben ein eigenes Törtchen gemacht. Und seit ich vor Jahren das erste Mal im Youtubechannel von Rosanna Pansino eine Bisquitrolle mit Muster gesehen hatte, wollte ich sowas immer mal schon nachbacken. Und wie das so ist, braucht man Ewigkeiten, bis das dann auch mal klappt.

Bisquitrollenkuchen1

Aber nun war es soweit. Und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Optisch, sowie auch geschmacklich. Das Rezept ist deutlich einfach. Es kommt fast alles aus der Packung. Bisquit von den Backschwestern und Tortencreme von RUF. Ja, nicht so ganz heldenhaft für eine Backbloggerin, aber ich mag diese Sachen. Und ich kann auch Bisquit ohne Packung backen. Aber den von den Backschwestern mag ich eben gerne. Geht schön schnell und gelingt garantiert. Und die Creme, ja es ist meine Lieblingscreme. Keine Sahne und trotzdem lecker.

Bisquitrollentörtchen

By Die Süssbloggerin 19. Februar 2015

Bisquitrollentörtchen

Ingredients

  • Bisquitbackmischung für 1 Rolle
  • Tortencreme
  • Heidelbeeren
  • Lebensmittelfarbe

Instructions

Den Biskuit nach Packungsanleitung zubereiten. Zwei Mal zwei EL Teig abnehmen und einfärben. Ich habe braun und rosa genommen und den gefärbten Teig dann in jeweils eine Spritztüte mit Tülle mit kleinem Loch gegeben. Dann habe ich ein Backblech mit einer Silikonmatte ausgelegt und das Muster auf das Backblech gespritzt.

IMG_9953

Das ganze Backblech kam dann für mind. 20 Minuten in die Tiefkühltruhe. Besser ist allerdings 30 Minuten. Die Muster müssen fest sein, bevor der nächste Schritt getan werden kann.

Denn nun kommt der angerührte Teig obenauf und wird mit einer Palette vorsichtig glatt gestrichen. Würde er nicht festgefroren sein, würde man mit der Palette alles nur vermischen. Dann wird der Teig nach Packungsanleitung gebacken. Sofort nach dem Backen einrollen, damit er später nicht bricht.

IMG_9957

Die Creme nach Packungsanleitung zubereiten und dann nach Belieben Heidelbeeren (Ich habe Eingefrorene aus dem letzten Jahr genommen) untermischen.

Den aufgerollten Teig dann in die Höhe zurechtschneiden, eben so hoch, wie die Torte werden soll. Dann den Biskuit ausrollen und mit Creme bestreichen.

Dann vorsichtig einrollen und senkrecht auf eine Tortenplatte stellen. Die restlichen Lagen mit Creme bestreichen und um die Erste wickeln bis ein Kuchen entstanden ist. Obenauf habe ich die restliche Creme verstrichen.

Das war es eigentlich schon.

Bisquitrollenkuchen3

Bisquitrollenkuchen4

Bisquitrollenkuchen2


wallpaper-1019588
Mariazell – Es schneit und schneit und schneit…
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
Die besten Kürbisbrötchen aller Zeiten
wallpaper-1019588
Ich bin jetzt ein echter Kulturmensch
wallpaper-1019588
Stephan Füssel: Die Gutenberg-Bibel
wallpaper-1019588
Bericht: The Last Bookstore L. A.