Biologie der Zellen

Biologie der Zellen

Es ist erstaunlich, was sich in der Zellforschung die letzten Jahre bewegt. Ich habe mich über längere Zeit hinweg mit Dr. Robert O. Young befasst. Er ist Forschungswissenschaftler, Biochemiker und Mikrobiologe und hat sich darauf spezialisiert, herauszufinden, wie unser Körper auf Zellebene funktioniert. Er hat sich in den vergangenen 20 Jahren ausschließlich mit zellularer Mikrobiologie beschäftigt und den Zustand der Zellen studiert: wie sie sich organisieren und wie sie wieder zerfallen.

Durch Freie Radikale werden die Zellen zerstört. So kommt es zu Zellmüll und zu Fehlfunktionen im Stoffwechsel. Der Körper übersäuert.

Eine Übersäuerung des Körpers löst ein zu starkes Wachstum von Mikroorganismen im Körper aus. Diese wiederum rufen jene Symptome hervor, die die meisten Ärzte und viele Menschen als Krankheiten bezeichnen. Das Konzept der neuen Biologie von Dr. Young und vielen anderen Wissenschaftlern geht davon aus, dass es nur eine Ursache von Krankheit gibt.

Die logische Konsequenz daraus ist, dass es auch nur ein Heilmittel geben kann, nämlich dass man genau auf das Säure-Basen-Verhältnis des Körpers achtet und sein Gleichgewicht sichert.

Auch ist er den Auswirkungen von Nahrungsmitteln auf der Zellebene nachgegangen. Er hat die Ernährungsgewohnheiten der Menschen in vielen Ländern erforscht und dabei bestimmte Symptome beobachtet. Er ist zu fundamentalen Aussagen gekommen, die heute „Biologie der Zellen“ genannt wird.

Die Kernbotschaft dieser neuen Biologie ist denkbar einfach. Sie lautet:
Es gibt nur eine Gesundheit und es gibt nur eine Ursache von Krankheit und das ist die Übersäuerung des Körpers.

Diese entsteht hauptsächlich aus falschen Ess- und Lebensgewohnheiten. Wir werden krank und übergewichtig aufgrund falscher Gewohnheiten zu leben, zu essen und zu denken.

Es ist immer so, dass wir die Auswirkungen unseres Verhaltens irgendwann zu spüren bekommen. Meist treten sie in Form von Krankheiten erst 10 – 20 Jahre später auf. Den meisten Menschen, auch vielen unserer Mediziner sind die Zusammenhänge nicht bewusst.

Eine der bekanntesten Entdeckungen von Dr. Young ist seine Theorie über die Ursachen von Übergewicht. Er hat aufgezeigt, dass Fett ein Problem von Übersäuerung ist.

Schlacken

Was heißt das? Der Körper erschafft Fettzellen, um Säuren von den lebenswichtigen Organen fern zu halten, so dass diese weiterhin ihre Vitalfunktion ausüben können. Fett rettet ihr Leben! Fett ist demnach eine Antwort des Körpers auf einen alarmierend übersäuerten Zustand.

Es ist möglich und unbedingt erforderlich, deinen Körper in einen ausgewogenen und somit gesunden Zustand zu bringen.
Gesunde Menschen sind weder über- noch untergewichtig. Wenn sich das innere Körpermilieu normalisiert, stellt sich Gewichtsabnahme Schritt für Schritt ein, bis das Idealgewicht (Wohlfühlgewicht) erreicht ist.



wallpaper-1019588
Partner-Workout: 8 Ganzkörper-Übungen zu zweit
wallpaper-1019588
Ray Novacane verbildlichen im Video zu „IDWBLT“ die Missverständnisse der virtuellen Unterhaltungen
wallpaper-1019588
The Seven Deadly Sins: Revival of The Commandments ab Oktober auf Netflix
wallpaper-1019588
Schnulzengschnas im Jägerwirt Mariazell
wallpaper-1019588
Date A Live: Extra des zweiten Volumes vorgestellt
wallpaper-1019588
Huawei P smart Z - Bei uns ab heute im Test
wallpaper-1019588
Rückkehr der Manga-Reihe ,,Black Lagoon“
wallpaper-1019588
Erotische Malvorlagen