Bill Monroe – Vater des “Bluegrass”

Am 13. September 1911 wurde der amerikansiche Countrystar Bill Monroe in Kentucky geboren.

Man kann ihn als Vater des sog. “Bluegrass” bezeichnen; zudem war er bekannt für seinen hohen Gesang und die sehr schnellen Soloeinlagen auf seiner Mandoline.

Bereits 1936 bekam Monroe seinen ersten Schallplattenvertrag bei RCA Records, damals noch zusammen mit seinem Bruder, firmierte man unter “Monroe Brothers”.

Später gründete er die “Bluegrass Boys”. Während dieser Phase entwickelte Bill seinen eigenen Stil, dem er viele Jahrzehnte tteu blieb.

Der große kommerzielle Erfolg stellte sich ab Ende der 1940er Jahre ein.

Da man keine genaue Bezeichnung für Monroe´s Stil hatte, bezeichnete man seine Musik in den 1950er Jahren als “Bluegrass”, passend zu seiner Heimat Kentucky.

Die akustische Musik bildete sich bald heran zur echten Alternative zu den sehr bald mit elektronischen Instrumenten zersetzten Countryklängen der 1960er / 1970er Jahre.

Monroe veranstaltete in der Folge auch eigene Bluegrass-Festivals, zu denen er prominente Mitstreiter einlud.

Zwischen 1975 und 1988 begann Bill Monroe die Welt zu bereisen und große Tourneen durchzuführen.

Bis ins hohe Alter veröffentlichte er neue Alben; bis 1996 trat er auch noch öffentlich auf.

Monroe starb am 09. September 1996 in Tennessee.



wallpaper-1019588
Jetzt geht's rund! Verrückt nach Waboba Fun Bällen & Osterverlosung
wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Meditation für das 1. Chakra: Wurzelchakra
wallpaper-1019588
Amalfiküste – Sehenswürdigkeiten und Reisetipps
wallpaper-1019588
3. ADVENT: Verlosung mit Fantasie4Kids
wallpaper-1019588
Das Wetterprojekt
wallpaper-1019588
Lebkuchentörtchen mit Zimt-Frischkäse-Creme und Cranberry-Marmelade