Big Bands: Woody Herman

Woody Herman (geboren am 16. Mai 1913 in Milwaukee) war einer der wichtigsten Bandleader der USA.

Als „Klarinettenwunderkind“ trat er bereits im Alter von neuen Jahren öffentlich auf.

Bereits 1936 gründete er eine eigene Jazzformation und wenige Jahre später konnte Herman seinen ersten Hit verbuchen. „Woodchopper´s Ball“ wurde über eine Million Mal verkauft.

Seine im Laufe der Jahre wechselnden Big Bands nannte der Künstler „Herds“; oder später „Thundering Herds“;  ausgedehnte Tourneen durch die ganze Welt bestimmten das Leben der Musiker, die sich um Herman scharten und ausnahmslos gern mit ihm arbeiteten.

Herman und seine Big Band gastierten auf allen wichtigen Jazzfestivals und begleiteten Frank Sinatra bei dessen Fernsehkonzert aus dem Madison Square Garden im Jahre 1974 („The Main Event“), das auch auf Schallplatte veröffentlicht wurde und sogar den Einschaltquotenrekord der Mondlandung in den Schatten stellte.

Herman war auch musikalischen Experimenten nicht abgeneigt und liess Elemente des Cool Jazz und des Bebop in seine Musik einfliessen.

Die wenigsten Jazzfreunde wissen, dass Herman auch als Sänger erfolgreich war und sogar Duette mit Stars wie Bing Crosby oder Peggy Lee interpretiert hat.

Der bandleader starb am 29.Oktober 1987 in Los Angeles.



wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Haselnüsse essen?
wallpaper-1019588
[Manga] Heimliche Blicke [1]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 08.08.2020 – 21.08.2020
wallpaper-1019588
Welcher Tee hilft gegen Blasenentzündungen?