„Bettenbremse“ ist beschlossene Sache

„Bettenbremse“ ist beschlossene Sache

Den Touristenstrom auf die Balearen – insbesondere nach Mallorca – einzudämmen ist sicherlich nicht zu realisieren. Wie also kann man dem Urlauberstrom ein wenig Einhalt gebieten? Das geht wohl nur über die zur Verfügung stehende Bettenzahl.

Am gestrigen Dienstag (18.07.2017) hat das Regionalparlament im neuen Tourismusgesetz beschlossen die Zahl der Gästebetten in Hotels und privaten Ferienunterkünften zu „deckeln“. Die derzeitige Bettenzahl (etwa 350.000 auf Mallorca) soll in den nächsten Jahren schrittweise reduziert werden. Auch die boomende private Ferienvermietung soll stärker reglementiert werden. Illegalen Vermietern drohen hohe Strafen. Airbnb muss mit Sanktionen rechnen, wenn weiterhin Privatunterkünfte ohne Lizenz (was auf die meisten zutrifft) angepriesen werden.

Foto: Christian Wetzel

„Bettenbremse“ ist beschlossene SacheDiesen Beitrag / Angebot bewerten

wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht
wallpaper-1019588
Tipps für die perfekte Holzterrasse
wallpaper-1019588
#1105 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #18
wallpaper-1019588
TRP122 #TrailTypen - Kim Cremer, Laufen mit Prothese