Beständigkeit ist eine Illusion unseres Geistes

Beständigkeit ist eine Illusion unseres Geistes. Manche ahnen das. Und dennoch versuchen wir immer wieder das festzuhalten, was wir erreicht haben. Auch und gerade in unseren Liebes- und Lebensbeziehungen. Dabei tun wir meistens sehr wenig dafür, “das passt schon” in der Hektik und im Alltagstrott. Und dennoch verändern sich Menschen permanent. Entwickeln sich weiter, haben andere Vorlieben und irgendwann auch andere Bedürfnisse.

Älter werden bedeutet ja auch, dass die Lebenskraft manchmal etwas weniger wird, dafür das Ruhebedürfnis etwas mehr. Gleichzeitig verschieben sich auch meine Interessen. Oder ich mache neue Erfahrungen, die mein bisheriges Leben zuerst auf den Kopf stellen und dann erweitern: Neue Horizonte tun sich auf. Was ich oft erlebe: Genau das wird übersehen, der Wandel! Und damit beginnen nicht nur in Partnerschaften die Probleme, die wir nur auflösen können, indem wir als allererstes akzeptieren, dass wir uns permanent verändern. Ich selbst und auch mein Gegenüber.

Stehen bleiben, sich immer wieder sortieren und neu ausrichten

Und aus dieser Akzeptanz heraus zu schauen, wo ich denn gerade stehe. Immer wieder. Gleichfalls auch mein Partner. Und ob das, was wir bisher gemacht haben, auch aktuell so zusammen passt. Oder modifiziert gehört, weil es eben nicht mehr so gut zusammen passt. Vielleicht eine Bedürfnislandkarte aufzumalen. Und zu schauen, was ich und mein Partner gerade brauchen, was wir zusammen erleben können, was jeder alleine machen sollte. Dieses Stehen-Bleiben ist vor allem dann gut, wenn es große und kleine Veränderung gibt. Zusammenziehen, heiraten, Kinder bekommen. Krankheit durchleben, Jobverlust, Tod von Angehörigen. Genau über diese Dehnungsfugen unserer Existenz gehen wir immer hinweg. Statt stehen zu bleiben. Neu sortieren. Vielleicht innehalten und erst einmal gar nichts tun. Statt wild weiter zu jagen. Mehr desselben. Und sich wundern, dass die Wände immer dicker werden. Wände, gegen die man automatisch läuft.

Aktuelle Bedürfnislandkarte erstellen – viel Spaß damit, dazu eignet sich jede Jahreszeit! Und wenn Sie da alleine nicht weiterkommen: Meine Frau und ich helfen gerne weiter.


wallpaper-1019588
2 Last-Minute Halloween Looks - The Half-Face Girl & Splattered nails
wallpaper-1019588
Die Trendfarben der Saison Herbst/Winter 2016 laut Pantone®
wallpaper-1019588
Filmkritik zu „Findet Dorie“ (Kino)
wallpaper-1019588
Dafür stehen wir mit unseren Namen
wallpaper-1019588
Onsen Musume: Neuer Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
Love Live! Sunshine!! Staffel 2 – Neues Werbevideo veröffentlicht
wallpaper-1019588
Was ihr über den Islamunterricht in Deutschland wissen solltet
wallpaper-1019588
Gemäß Umfrage sehen nur 29 Prozent der Deutschen die Masseneinwanderung kritisch, Zusammenhänge werden nicht erkannt