Bernd und Hilla Becher – Bergwerke und Hütten

Ausstellung im Fotomuseum Winterthur: Bernd und Hilla Becher - Bergwerke und Hütten (Foto: Bernd und Hilla Becher Duisburg-Bruckhausen, 1999 Silbergelatine-Abzug, 50 x 60 cm © Bernd und Hilla Becher / Courtesy of Schirmer/Mosel / Fotomuseum Winterthur)Das Fotomuseum Winterthur zeigt noch bis zum 19. Februar 2012 die Ausstellung “Bergwerke und Hütten – Industrielandschaften” mit ausgewählten Fotografien aus dem Werk von Bernd und Hilla Becher. Gezeigt werden Serien von Fabrikhallen, Fördertürmen, Gasbehältern und Hochöfen aus dem Ruhrgebiet und anderen Regionen. In einem Beiprogramm gibt es Vorträge, Filmvorführungen und ein Künstlergespräch mit Hilla Becher.

Ausstellungsankündigung

Über vierzig Jahre lang hat das Fotografenpaar Bernd und Hilla Becher an einer Bestandsaufnahme von Gebäuden der Industriearchitektur gearbeitet. Fabrikhallen, Fördertürme, Gasbehälter, Stahlöfen, aber auch Fachwerkhäuser gehören zu den Sujets, die sie in Deutschland, in England, Frankreich, Mitteleuropa und den USA aufgenommen haben. Sie nennen diese Gebäude «Anonyme Skulpturen». Damit wollen sie auf die künstlerische Qualität der Bauwerke hinweisen, die im Bewusstsein der zumeist unbekannten Baumeister und Benutzer keine Rolle spielte. Ihre Fotografie will diese verborgenen skulpturalen Qualitäten verdeutlichen und sie als untergehende Baukultur historisch dokumentieren. Mit grosser Zurückhaltung in ihren Mitteln und ganz dem Gegenstand verpflichtet, stehen die beiden Künstler in einer langen Tradition wichtiger Vertreter des dokumentarischen Blicks wie Eugène Atget, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Albert Renger-Patzsch und August Sander.

Bernd und Hilla Becher haben sich immer mit besonderem Interesse der Industriearchitektur im Ruhrgebiet gewidmet. Zum ersten Mal wird mit der Ausstellung «Bergwerke und Hütten – Industrielandschaften» dieser Bereich ihres Schaffens systematisch erschlossen. Namen wie die der Zechen Concordia und Hannibal oder der Gutehoffnungshütte stehen bis heute für die industrielle Geschichte des Ruhrgebiets. Die Ausstellung konzentriert sich jedoch nicht auf einzelne Gebäude, sondern nimmt die Anlagen als ganze und ihre Situierung innerhalb des Stadt- oder Naturraums in den Blick.

Kurator: Dr. Heinz Liesbrock.
Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Josef Albers Museum Quadrat, Bottrop.

Quelle: Fotomuseum Winterthur

Beiprogramm

Freitag, 25.11.2011, 18-21 Uhr
Wolkenstudien – der wissenschaftliche Blick in den Himmel.
Vernissage mit Einführungen in die Ausstellungen um 19.00 Uhr.

Sonntag 27.11.2011, 11.30 Uhr
Künstlergespräch mit Hilla Becher.

Mittwoch 11.01.2012, 19.00 Uhr
Filmvorführung: „Die Fotografen Bernd und Hilla Becher“.
Ein Film von Marianne Kapfer. Mit Bernd Becher, Hilla Becher, Max Becher, Thomas Struth, Thomas Ruff, Candida Höfer, Matthias Koch, uva. 94 Minuten, fertiggestellt 2011. Weitere Informationen: www.becher-film.com.

Verschiedene Termine
Darüber hinaus finden mehrfach wissenschaftliche Führungungen durch die Ausstellung statt. Mehr dazu im Veranstaltungsprogramm des Fotomuseums Winterthur.

Buchveröffentlichung

>

<a href="http://ws.amazon.de/widgets/q?rt=tf_mfw&ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Farchitektur0f-21%2F8001%2Fe6201055-9e65-4f23-b8eb-74a8d013cb05&Operation=NoScript">Amazon.de Widgets</a>

Wann und wo

Fotomusuem Winterthur
Grüzenstrasse 44 + 45
CH-8400 Winterthur

26. November 2011 bis 19. Februar 2012


wallpaper-1019588
Classic Cantabile WS-10SB-CE Westerngitarre Testbericht
wallpaper-1019588
Gartenmöbel aus Holz – Kaufkriterien und Test
wallpaper-1019588
Gartenmöbel Alu im Test
wallpaper-1019588
Gartenmöbel Auflagen: Ultimativer Preisvergleich