Berlinspiriert Film: Viral Video Award 2013

 

Berlinspiriert Film: Viral Video Award 2013

21 Internetfilme aus zehn Ländern kämpfen zur Zeit um die 6. Viral Video Awards. Neben dem Publikumspreis, für den bis zum 14. November unter www.viralvideoaward.com abgestimmt werden kann, zeichnet eine Fachjury das Beste politische Viral und das Beste Viral des Jahres aus. Der Viral Video Award findet im Rahmen des 29. Internationalen Kurzfilmfestivals Berlin statt. Die Preise werden am 15. November im Roten Salon der Volksbühne Berlin verliehen.

Über 400 Videos aus fast 50 Ländern wurden in diesem Jahr für den Wettbewerb eingereicht. Die 21 besten von ihnen sind nun für die sechste Ausgabe des Viral Video Awards nominiert. Von demonstrierenden Ameisen über Bewerbungsgespräche mit Schockeffekt bis hin zum motorisierten Tyrannenmord – die inhaltliche Vielfalt der Videos ist ebenso groß wie ihre Machart und ihr Anliegen. NGOs, die sich für den Erhalt des Regenwaldes, für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern oder den Schutz von Kindern einsetzen, sind ebenso vertreten wie Automarken, die mit ihrer Ingenieurskunst werben, Hersteller von Flatscreens oder ein Datingportal.

viralss Berlinspiriert Film: Viral Video Award 2013

Die Nominierten stellen sich dem internationalen Publikum sechs Wochen lang in einem Online-Voting auf www.viralvideoaward.com. Der Sieger wird mit dem von fritz kola verliehenen Audience Award ausgezeichnet. Daneben vergibt eine Jury bestehend aus der Schauspielerin Julia Richter (Sass, Sushi in Suhl), dem Blogger Christian Brandes (Schlecky Silberstein) und dem Regisseur Sven Taddicken (Emmas Glück, Mein Bruder, der Vampir) zwei weitere Awards: den von der Heinrich-Böll-Stiftung ausgelobten Preis für das Beste politische Viral mit den Themen Klima, Demokratie oder Gerechtigkeit und den Preis für das Beste Viral, verliehen von Kobalt Productions.

Der Viral Video Award wurde 2008 als erster Wettbewerb für virale Filme auf einem Filmfestival in Deutschland etabliert und wird von interfilm Berlin, der Berliner PR-Agentur Zucker.Kommunikation und der Heinrich-Böll-Stiftung veranstaltet.

Auf der Preisverleihung am 15. November um 21 Uhr im Roten Salon der Volksbühne Berlin werden alle nominierten Virals präsentiert und die drei Gewinnerfilme mit dem Viral Video Award ausgezeichnet.

•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•¥•
inspired by:

Volksbühne Berlin

Linienstraße 227
10178 Berlin

Webseite

http://www.volksbuehne-berlin.de/

» Route auf Google Maps anzeigen



wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Marina ist zurück und bescherrt uns mit „Handmade Heaven“ eine zauberhafte Pop-Nummer
wallpaper-1019588
Schwesternsuche in verhextem Unterholz
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Firefox und Notizen
wallpaper-1019588
Kassenzulässig mit "abern"
wallpaper-1019588
NEWS: Tim Kamrad veröffentlicht neue Single “Outside”
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: teepee – Where The Ocean Breaks