Berliner Hosting-Provider 1blu wird erpresst

1blu_logo_twitter_400x400Die Kunden von 1blu wurden in den vergangenen Stunden per Email vom Berliner Webhoster 1blu informiert, dass ihre Kundendaten möglicherweise in fremde Hände gelangt sind.

Nach Angaben von 1blu wird der Webhoster erpresst. Das Landeskriminalamt Berlin wurde deshalb eingeschaltet und ermittelt in der Sache.

Die Erpresser fordern einen „hohen“ Geldbetrag, der nicht beziffert wurde. Sollte 1blu der Zahlungsaufforderung nicht nachkommen, wollen die Erpresser vertrauliche Kundeninformationen veröffentlichen.

Als Reaktion darauf sperrte 1blu die Zugangsdaten zum Kundenlogin. Betroffene Kunden können den Zugang durch Vergabe eines neuen Kennworts reaktivieren. Auch für alle anderen 1blu-Dienste wie Email, FTP, MySQL und 1blu-Drive sollten neue Kennwörter vergeben werden.

Auf keinen Fall sollte dabei das vorherige Kennwort verwendet werden, denn das kennen die Kriminellen ja…


wallpaper-1019588
Skrei, Linsen, Schalottensud
wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Termintipps: Konzerte am Bergsee – Mariazell Bürgeralpe
wallpaper-1019588
Mallorca erhält neuen Fernwanderweg
wallpaper-1019588
Liste des Grauens von den Straftaten der Migranten
wallpaper-1019588
Kein Vollmond, ein Foto und der Wochenstart
wallpaper-1019588
Butternut-Kürbissuppe mit Chili und Ingwer
wallpaper-1019588
Retro-Trend: Outfits mit dem It-Piece Schluppenbluse